Home » Wie geht es Ihnen?

Sasel-Haus: Neue Nähe – trotz körperlicher Distanz

Wie geht es Ihnen? - Ausgabe 08.04.2020

Sasel – Fakt ist: Das  Sasel-Haus bleibt wegen der Corona-Krise bis zum 30. April geschlossen. Fakt ist aber auch, dass das Sasel Haus weiterhin mit seinen Nutzern, Freunden und Besuchern in Kontakt bleiben möchte. Denn Verzicht bedeutet nicht zwangsläufig auch Verlust, weil die verordnete körperliche Distanz gleichzeitig eine neue Nähe erzeugen kann.
So wie viele von uns die Zeit nutzen, um alte Freunde wieder zu kontaktieren, so wie viele vielleicht mal wieder einen Brief schreiben, so wie viele sich zurzeit häufiger erkundigen, wie es anderen geht... Und bei so manch einem läutet die Zeit des wochenlangen Innehaltens eine Zeit des Umdenkens ein. Dinge, die bisher als unantastbar galten, werden in Frage gestellt und hin zum Besseren gedacht. So erleben es die Sasel-Haus-Verantwortlichen gerade jetzt. Und sie interessieren sich – wie schon in Vor-Corona-Zeiten – dafür, wie es anderen geht.
Deshalb rufen sie auf: „Erzählen Sie uns Ihre Geschichte. Stellen Sie uns Fragen, die Sie uns auch persönlich gestellt hätten. Schreiben Sie uns eine Mail oder einen Brief von Ihrem Tag in der Corona-Zeit. Was hat sich für Sie verändert? Was freut Sie gerade, was ärgert Sie? Wo­rüber wundern Sie sich?“
Das Team des Sasel-Hauses wird Fragen beantworten und wenn sich eine besonders schöne Geschichte in der Post findet, wird sie nach Rücksprache mit dem Autor oder der Autorin gern auch veröffentlicht. (ds)

Einsendungen bitte an info@saselhaus.de


fdjs