Home » Ritter setzt sich durch

Ritter setzt sich durch - Ausgabe 18.09.2019

Ohlstedter führt FDP in Bürgerschafts-Wahlkampf

Alstertal/Walddörfer – Auf einer Wahlkreis­versammlung wählten die Liberalen Finn Ole Ritter zu ihrem Spitzenkandidaten im Wahlkreis Alstertal/Walddörfer.

Der 41-jährige Unternehmer aus Ohlstedt war bereits von 2011 bis 2015 Abgeordneter in der Hamburgischen Bürgerschaft und in dieser Zeit unter anderem parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion. Zuletzt verpasste Ritter bei den Wahlen zur Bezirksversammlung im Mai den Einzug ins Wandsbeker Rathaus.
Auf Platz zwei folgt der Vorsitzende des Ortsverbands Alstertal-Walddörfer, Frank Mario Stussig aus Volksdorf. Dahinter ist die Wellingsbüttlerin Christiane von Krogh platziert.
„Wir Liberale haben hier im Alstertal und den Walddörfern nicht zuletzt bei den Bezirkswahlen schon gezeigt, dass mit uns zu rechnen ist. Ich will jetzt gemeinsam mit einem starken Team die Präsenz der FDP hier vor Ort weiter stärken und in dem Wahlkreis ein Direktmandat gewinnen“, gibt sich Ritter kämpferisch. „Denn gerade in Zeiten, in denen politische Kräfte immer mehr durch Schüren von Ängsten und unter dem Deckmantel der Gerechtigkeit den Menschen vorschreiben wollen, wie sie zu leben haben, oder völlig unverblümt Enteignungen als legitimes Mittel des Staates zur Problemlösung vorschlagen, sind wir als Liberale aufgerufen, die geistige und wirtschaftliche Freiheit zu verteidigen“, so der Liberale weiter. Dafür werde seine Partei antreten und an vielen Stellen zeigen, dass eine liberale Grundhaltung und sich daraus ergebende Forderungen „weiterhin sehr gut in diese Zeit passen“.
Am 28. September legt die FDP ihre Landesliste für die Bürgerschaftswahl fest. (os)


fdjs