Home » Der olympische Gedanke zählt

Der olympische Gedanke zählt - Ausgabe 18.09.2019

Miniwanderung der Freiwilligen Feuerwehr Wellingsbüttel

Wellingsbüttel – Im vergangenen Jahr hatte die von der Freiwilligen Feuerwehr Wellingsbüttel jährlich ausgerichtete Nachtwanderung erstmalig eine Ergänzung erhalten, um auch den Kleinsten innerhalb der Reihen der Feuerwehr einen spaßigen Wettbewerb zu bieten.

Gemeint ist der Feuerwehrnachwuchs im Alter von fünf bis zehn Jahren, der sich inzwischen bereits neunmal in sogenannten Minifeuerwehren in Hamburg zusammengefunden hat. Für diese personifizierten Zukunftshoffnungen wurde 2018 erstmals die eigens für Kinder konzipierte Miniwanderung ausgerichtet – und nach der positiven Resonanz kürzlich wiederholt.

Mit Spaß und Eifer bei der Sache
Ähnlich wie bei der nun schon seit 26 Jahren ausgerichteten Nachtwanderung der Jugendfeuerwehr mussten Teilnehmer auch hier eine Wanderstrecke durch das Alstertal in Wellingsbüttel zurücklegen. Die Distanz wurde selbstverständlich auf die kleinen „Löschzwerge“ angepasst. Am Wegesrand erwartete die Teilnehmer wie üblich an verschiedenen Stationen eine Mischung aus Gruppenspielen, Rätseln und Herausforderungen, stets mit Bezug zur Feuerwehr. So durften die Kinder zum Beispiel ihre Geschicklichkeit bei der Benutzung eines Schlauchs, ihr Können in der Ersten Hilfe bei der Versorgung eines Bewusstlosen und nicht zuletzt ihre Teamarbeit bei diversen Geschicklichkeitsaufgaben beweisen. Gelernt hatten sie das alles bereits zuvor – bei einem der vielen Gruppen­abende, an denen der Nachwuchs spielerisch an das Leben und die Arbeit innerhalb der Feuerwehr herangeführt wird.
In diesem Jahr nahmen insgesamt zwölf Gruppen an der Miniwanderung teil, davon vier aus anderen Bundes­ländern. Der Gewinner stand auch dieses Mal schnell fest: Alle 166 Kinder haben gewonnen und den ersten Platz belegt – wie bei Olympia ist dabei sein eben alles. Eine Fortsetzung 2020 ist bereits in Planung. (mt/os)


fdjs