Home » Fußball: Meiendorf mit erstem „Dreier“

Fußball: Meiendorf mit erstem „Dreier“ - Ausgabe 11.09.2019

2:1 über USC Paloma – TSV Sasel jubelt über späten Ausgleich

Meiendorf/Sasel – Auf­atmen beim Meiendorfer SV: Die Oberligafußballer haben das Siegen doch noch nicht verlernt.
Nach nur zwei Punkten aus den ersten sechs Saisonpartien gelang im Heimspiel gegen den USC Paloma mit 2:1 (2:1) der heiß ersehnte erste „Dreier“. Martin Fedai (20. Minute) und der erstmals zum Einsatz gekommene Neuzugang Dylan Williams (26.) brachten die Platzherren mit 2:0 in Führung. Dem Gegner gelang nur noch der Anschlusstreffer durch Wolfgang Pesch (35.). Für allzu große Euphorie besteht allerdings noch kein Anlass: Auf viele ähnlich schwache Gegner werden die Meiendorfer in den nächsten Wochen kaum treffen.
Baris Saglam ist dennoch zuversichtlich: „Wir haben zu viel Qualität im Kader, um dort unten drinzustehen“, sagte der Meiendorfer Trainer. Er müsse nur endlich einmal die Möglichkeit haben, eine Stammformation zu finden. „Bislang mussten wir wegen Verletzungen und Urlauben jede Woche in anderer Besetzung spielen“, so der Coach.
Am kommenden Sonntag geht es für die vom letzten auf den drittletzten Platz ­vorgerückten Meiendorfer zu Concordia (15.30 Uhr, Bekkamp). Eine halbe Stunde früher trifft der TSV Sasel am heimischen Parkweg auf Aufsteiger Union Tornesch.
Der Tabellenzweite ist beim HSV Barmbek-Uhlenhorst mit Mühe und Not seiner zweiten Niederlage in Folge entgangen. Die Saseler lagen nach einem Doppelpack von Abdel Azez Hathat (19., 49.) schon 0:2 hinten, ehe sie sich in der Endphase doch noch für eine starke kämpferische Leistung mit einem Punkt belohnten. Zunächst verkürzte Stefan Winkel (69.) mit seinem sechsten Saisontor. Das umjubelte Ausgleichstor von Marc-Oliver Timm zum 2:2 (0:1)-Endstand fiel erst in Nachspielzeit. (HA)


fdjs