Home » Städtepartnerschaft in Wort und Bild

Ausstellung

Städtepartnerschaft in Wort und Bild - Ausgabe 16.01.2019

Volksdorf – Hamburg und Léon in Nicaragua sind seit 1989 verpartnert. Eine Städtepartnerschaft bedeutet vor allem eine Beziehung zwischen den Menschen zweier Städte. Wie so eine Städte-Menschen-Partnerschaft genau aussieht, zeigt zurzeit die dokumentierende Ausstellung des Vereins „KINDERTRÄUME – Sueños de Niños“ e.V. in der HASPA Volksdorf, Im Alten Dorfe 41.
Zu erleben sind Bilder der nicaraguanischen Fotografen Miguel Cano und Eddy López Hernández und Dr. Jürgen Steidinger und persönliche Texte der Léoner Lehrerin María Celia Sandino Baus. Seit 30 Jahren schon entwerfen und realisieren die Bewohner beider Städte gemeinsame Projekte, die praktisch allen Bereichen des Lebens und Menschen jeglichen Alters zugutekommen – für viele Leóner bedeutet das Wort „Hamburg” „Hilfe in Not“. Seit Ende April gibt es in Nicaragua schwere Auseinandersetzungen zwischen Regierung und Zivilgesellschaft, trotz Vermittlung namhafter Menschenrechtsorganisation und Kirchen konnte bisher keine Befriedung erzielt werden. Die Regierung Ortega/Murillo steht isoliert allein gegen ihr Volk. Man fragt sich, wie es angesichts dieser schweren Krise in den Städtepartnerschaftsprojekten läuft und weitergehen soll. Die dokumentarische Foto-Ausstellung zeigt, wie sich in Léon Nicaraguas Geschichte wiederholt und die „Enkel“ der Revolution von 1979 jetzt erneut für Demokratie und Menschrechte kämpfen müssen. (sl)

Mehr Info zum Verein und Spendenkonten gibt es auf www.kitra-kindertraeume.org


fdjs