Home » Willkommen im Anthropozän

Philo-Praxis

Willkommen im Anthropozän - Ausgabe 09.01.2019

Volksdorf – Der Mensch beeinflusst die Natur mittlerweile in einem Umfang, der Geologen und andere Wissenschaftler dazu veranlasst hat, das Erdzeitalter des „Anthropozäns“ auszurufen (nach „Pleistozän“ und „Ho-lozän“). Nicht mehr Eiszeiten oder Vulkanismus prägen die Oberfläche unseres Planeten in ausschlaggebender Weise, sondern der Mensch mit all seinen artifiziellen Hervorbringungen. Hat das Verhältnis Natur-Mensch begonnen, „umzukippen“ und zu einem Verhältnis Mensch-Natur zu werden? Ist die Natur zu einem verfügbaren Bestandteil des Menschen-Reichs geworden? Müsste der dehnbare Begriff der „Nachhaltigkeit“ deshalb noch anders und schärfer gebraucht werden als derzeit üblich? Mit seinen Gedanken zum Begriff der Nachhaltigkeit im Zeitalter des Anthropozäns zu Gast bei Priv.-Doz. Dr. phil. Helmut Stubbe da Luz und Tanja Trede-Schicker M.A. ist Dr. Carsten Kaven. (sl)
Donnerstag, 17. Januar, 19 Uhr, KunstKate Volksdorf, Eulenkrugstraße 60–64, 10 Euro (inkl. „Wein und Brezeln“)