Home » SG Hamburg-Nord deklassiert Esingen mit 28:14

SG Hamburg-Nord deklassiert Esingen mit 28:14 - Ausgabe 03.10.2018

Poppenbüttel – Die Handballmänner der SG Hamburg-Nord haben ihren Abwärtstrend gestoppt. Nach drei Niederlagen hintereinander besiegte die Spielgemeinschaft aus Poppenbüttel/Sasel und Ohlstedt den TuS Esingen mit 28:14 (12:7), verbesserte sich damit in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein auf Rang sieben. Die SG ist damit drittbestes von sechs Hamburger Teams.
Vor ihr liegen nur Spitzenreiter HG Barmbek und der viertplatzierte TSV Ellerbek, dahinter folgen noch der Altrahlstedter MTV (am 20. Oktober um 18 Uhr auswärts der nächste Gegner), FC St. Pauli und Esingen auf den Plätzen elf, 13 und 14.
Schon in den ersten 20 Minuten erspielten sich die Hausherren einen komfortablen Zehn-Tore-Vorsprung. Nach dem 0:1 gelangen fünf Tore in Folge zur 5:1-Führung. Nach dem zweiten Gegentreffer warfen sie sogar sieben Tore am Stück zum 12:2.
Beste Werfer der Gastgeber waren vor 250 Zuschauern Lasse Jonsson (7) und Sören Sojka (6). Am Sieg waren außerdem Kristof Evermann (5), Toni Koppatz, Raphael Höfer (je 3), Malte Paetzel (2), Lennard Stehen und Tim Siebert (je 1) beteiligt. (HA)