Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

Volksdorf: Konzert „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms


Volksdorf: Konzert "Ein deutsches Requiem" von Johannes Brahms


Karte nicht verfügbar

Datum:
20.11.2022 um 18:00

Veranstaltungsort:
Kirche am Rockenhof,
Rockenhof 3,
Volksdorf


 “Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms in der Kirche am Rockenhof

Am Ewigkeitssonntag lädt die Ev.-Luth. Kirchengemeinde ein zu einem Konzert in die Kirche am Rockenhof. „Ein deutsches Requiem“ machte seinen Komponisten erstmals einer großen Öffentlichkeit bekannt und legte den Grundstein zu einer der bedeutendsten Komponistenkarrieren des 19. Jahrhunderts. Harmonische Vielfalt, farbige Orchestrierung und Reichtum an musikalischen Formen prägen das sinfonische Werk. Mit dem Rückgriff auf die barocke Form der Fuge verneigt sich Brahms vor der alten Kirchenmusik und vor Johann Sebastian Bach.

Der Titel „Requiem“ bezieht sich zunächst auf die liturgische Feier der lateinischen katholischen Totenmesse. Dabei hat „Ein deutsches Requiem“ wenig mit ihr und den Schreckensszenarien des Jüngsten Gerichts gemein. Brahms selber stellte Textstellen aus der Bibel zusammen und vertonte sie in insgesamt sieben Sätzen. Im Zentrum stehen Trost der Hinterbliebenen, Verarbeitung von Trauer und Zuversicht auf Erlösung.
Die Textauswahl steht in der Tradition christlicher Inhalte und bleibt doch so allgemein menschlich, dass das Werk als ökumenisch, überkonfessionell und vielleicht sogar interreligiös bezeichnet werden kann.
Musik und Wort des Requiem von Johannes Brahms können auch heute noch die Menschen im Tiefsten ansprechen.

An der Aufführung in Volksdorf wirken mit Karen Rettinghaus (Berlin), Sopran und Klemens Sander (Wien), Bariton, das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen sowie die Kantorei am Rockenhof und die Jugendkantorei. Die Leitung hat Timo Rinke.

Karten zu 15 Euro bis 30 Euro sind  in der Buchhandlung Ida von Behr und im Kirchenbüro der Ev. Luth. Kirchengemeinde Volksdorf erhältlich.