Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

Poppenbüttel: Weihnachtslesung „Keine*r soll alleine weinen!“


Poppenbüttel: Weihnachtslesung "Keine*r soll alleine weinen!"


Karte nicht verfügbar

Datum:
03.12.2022 um 16:00 - 18:00

Veranstaltungsort:
Heidi-Oetinger-Haus,
Poppenbütteler Chaussee 55,
Poppenbüttel


Silke Weitendorf und Stephanie Schiller lesen sentimentale Weihnachtsgeschichten für alle

Die Weihnachtszeit ist auch deshalb eine so rätselhaft-magische Zeit, weil sie mehr Fragen aufwirft als Kinderbuchautoren beantworten können. Immerhin versuchen sie es! Paul Maar zum Beispiel. Auf die zentrale Frage nach den Fähigkeiten des Weihnachtsmanns, allein an Heiligabend zeitgleich und weltweit Geschenke auszuliefern, antwortet er mit der Geschichte vom ›doppelten Weihnachtsmann‹. Als in der Adventszeit Geborener (am 13.12. feiert er seinen 85.Geburtstag!) weiß er da ja vielleicht mehr als wir. Neben dem Text von Paul Maar werden am 3. Dezember im Heidi-Oetinger-Haus auch ausgewählte Lieblings-Weihnachtsgeschichten anderer Autoren und Autorinnen zu hören sein, die den Zauber dieser Zeit einfangen.

Egal, ob Astrid Lindgren beschreibt, wie Pelle auszieht, oder Barbara Robinson erzählt, wie die verrufenen Herdmann-Kinder die Routine eines Krippenspiels durchbrechen…

Zu hören sind Geschichten für alle, also Kinder wie Erwachsene, Geschichten, die selbst diejenigen zum Weinen bringen (können), die von sich behaupten, sie seien Weihnachtgeschichtenskeptiker und schwerlich zu einer sentimentalen Regung zu veranlassen, nur weil das Jahr sich dem Ende zuneigt. Okay, nicht jeder muss weinen, nur weil bald Weihnachten ist. Aber wenn doch, dann sollte keine*r alleine weinen!

Der Eintritt ist frei.

https://weitendorf-stiftung.de/aktuelles/