Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

Volksdorf: 13. Volksdorfer Bluesfestival


Volksdorf: 13. Volksdorfer Bluesfestival


Karte nicht verfügbar

Datum:
26.11.2022 um 20:00 - 23:30

Veranstaltungsort:
Wagnerhof im Museumsdorf Volksdorf,
Im Alten Dorfe 46-48,
Volksdorf


Das 13. Internationale Volksdorfer Blues Festival, organisiert von Volker Bredow.

Veranstalter ist der Verein „Die Koralle – Stadtteilkultur in Volksdorf“. In diesem Jahr stehen drei Bands auf der Bühne im Wagnerhof im Museumsdorf Volksdorf.

Das 13. Volksdorfer Blues Festival wird eine lange Nacht mit viel Bluesmusik: Das Bühnenprogramm startet um 20 Uhr und endet gegen 23.30 Uhr. Mit dabei sind in diesem Jahr „The Red Hot Serenaders“. Seit 2011 spielen Rainer Wöffler und Tanja Wirz „The Red Hot Serenaders“ Blues und Swing der 20er- und 30er-Jahre. Die Musiker haben die Titel von alten Schellack-Platten runtergehört und für sich und ihre Vintage-Saiteninstrumente neu arrangiert. Rainer Wöffler spielt Gitarre, Hawaii-Gitarre, Mandoline, Ukulele und singt mit unverkennbarer Stimme. Er gehört zu den Top-Gitarristen des akustischen Blues in Deutschland.

Tanja Wirz spielt Gitarre, Ukulele, Klarinette, Kontrabass, verschiedene Percussionsinstrumente und swingt sich als „Frau Doktor Jazz“ mit einer ausdrucksstarken Stimme durch das Serenaders-Menü. „The Red Hot Serenaders“ spielen auf einer Vielzahl von aussergewöhnlichen Vintage-Saiteninstrumenten und mit zweistimmigem Gesang. Stilistisch spielen sie alles, was ihnen gefällt. Eine grosse Liebe gilt dem alten Blues, eine zweite Leidenschaft ist der frühe Jazz von Ragtime, Charleston, New Orleans Jazz bis hin zum Swing. „The Red Hot Serenaders“ experimentieren und improvisieren mit großem Spaß.

Ebenfalls dabei sind „Bluescats feat. Tommie Harris“. Wer Tommie Harris heute auf der Bühne erlebt, der schaut auf 80 Jahre gelebte Blues- Gospel und Jazz-Geschichte: authentisch, ehrlich, echt. Musik ist die Heimat, die sich Tommie Harris bewahrt hat. In seiner bluesgetränkten Stimme liegen 50 Jahre deutsch-amerikanische Musikgeschichte. Von der Musik der GI‘s über die „wilden“ 60iger und 70iger Jahre hin zum „anerkannten“ Kulturgut führte der Weg. Tommie Harris wurde 1987 in die Alabama Jazz Hall Of Fame aufgenommen.
Rund 50 Jahre jünger sind die Bluescats. Jens Filser, Till Brandt und Bernd Oppel haben in ihrer Jugend den Blues von den Schallplatten „abgehört“, die Tommie Harris auf den Partys seiner Tante aufgelegt hat. Sie haben mit Begeisterung den Klängen gelauscht, die Musiker wie Harris seit den 60gern auf deutsche Bühnen, ins Radio und ins Fernsehen brachten.

Dritte Band sind „Moritz Kruit + Band“ – fünffacher Preisträger des Deutschen Rock Pop Preises 2020. Mit sechs Jahren hat der Musiker das erste Mal „Bühnenluft“ geschnuppert und seitdem die große Leidenschaft zur Musik entwickelt. Moritz Kruit ist ein sehr talentierter Multi-Instrumentalist und Singer-Songwriter aus Norddeutschland, der hauptsächlich mit seiner herausragenden Band unterwegs ist. Karten (im Vorverkauf für 30 Euro, Abendkasse 35 Euro) für das 13. Volksdorfer Blues Festival am 26. November gibt es unter www.volksdorfer-blues-festival.de.