Home » Neue Akzente in bewährter Partnerschaft

Neue Akzente in bewährter Partnerschaft

Sasel-Haus und Sparkasse Holstein stellen Bildungs- und Kulturprogramm für 2018 vor

Von Oliver Spatz

Sasel – Bereits seit vielen Jahren unterstützen die Sparkasse Holstein und die Sparkassen-Stiftung Holstein die Arbeit des Sasel-Hauses. 2018 stellen sie insgesamt 12.500 Euro zur Verfügung und intensivieren damit ihre Förderpartnerschaft mit der Kultur- und Bildungsstätte.

Was können Besucher des Sasel-Hauses in diesem Jahr erwarten? Darüber informierten bei einem Pressegespräch vergangene Woche Friedemann Boltes, künstlerischer Geschäftsführer des Stadtteilzentrums, und seine Kollegin Ute Tiessen gemeinsam mit Andreas Metzler, dem Leiter des Vermögensmanagements Hamburg der Sparkasse Holstein.

Kontroverse Themen


In das nunmehr achte Jahr geht das Forum Medien-Politik-Gesellschaft. So wird sich das „6. Saseler Sicherheitsgespräch“ unter Leitung von Dr. Manfred Murck, ehemaliger Chef des Hamburger Verfassungsschutzes, im Mai mit dem Strafvollzug beschäftigen. Eingeladen ist unter anderem der Leiter von „Santa Fu“. Extremwetter spielt ebenfalls eine Rolle: So stellt der bekannte Hamburger Meteorologe Frank Böttcher zusammen mit seinem Sohn ein gemeinsames Buch zum Thema vor. Provokante Aktivitäten des sogenannten Zentrums für Politische Schönheit im Spannungsfeld von Kunst und Politik stehen im Fokus eines anderen Abends. Bestseller-Autor Dr. Peter Spork und Dr. Wolf Lütje, Chefarzt am Amalie-Sieveking-Krankenhaus, widmen sich im November schließlich der Epigenetik und gehen der Frage nach, inwieweit das Erbgut das menschliche Leben vorherbestimmt.

Musik ab der Muttermilch

Musikvermittlung ist seit Jahren im Angebot des Sasel-Hauses fest verankert, inzwischen für so gut wie alle Altersstufen von der Geburt bis zur frühen Jugend. Genannt seien nur die jüngst etablierten Babykonzerte, die seit 2017 in Nachfolge der Elbphilharmonie-Veranstaltungen angeboten werden. Zentraler Aspekt dieser breiten Abdeckung ist es, möglichst viele Kinder möglichst früh mit Musik in Kontakt zu bringen.
Dank der aufgestockten Unterstützung der Sparkasse Holstein wird die Abonnementreihe der Sonntagskonzerte um ein „Mini-Abo“ für Kinder ergänzt. Der Titel: „Klassik ist klasse!“ An die moderierten Veranstaltungen werden bisweilen weitere Aktivitäten angedockt, so dass Kinder etwa basteln oder auch ein Instrument ausprobieren können. Die Gästeliste der ersten Events kann sich sehen lassen: So kommen die Hamburger Camerata, das Ensemble Arabesques und die Pultsolisten der Berliner Philharmoniker in den Saseler Parkweg 3.

Blues und mehr

Die Sparkasse Holstein verfügt mittlerweile über 18 hauseigene Stiftungen, aus deren Erträgen verschiedene Zwecke unterstützt werden. Lokale Verankerung und Kooperation mit kompetenten Partnern seien dem Geldinstitut sehr wichtig, betonte Andreas Metzler – und zwar nicht als bloßer Geldgeber, sondern als nachhaltiger und inhaltlich interessierter Förderer. Das gilt natürlich auch 2018 wieder für die Hamburg Blues Nights, ein Glanzlicht im Kulturkalender des Sasel-Hauses. Internationale Hochkaräter dafür nach Sasel zu bekommen sei erst dank der Sparkasse Holstein möglich, ansonsten gar nicht zu bezahlen, stellte Ute Tiessen fest.
Man darf in jedem Fall gespannt sein auf die kommenden Jahre, welche lokalen Blüten aus der fruchtbaren Partnerschaft der beiden Institutionen noch erwachsen werden.


fdjs