Home » Großumbau in Wellingsbüttel beginnt

Großumbau in Wellingsbüttel beginnt

Wellingsbüttel – Nun geht der groß angelegte Umbau der ­Rolfinckstraße los (das Heimat-Echo berichtete). Zunächst erhält die als Hauptverkehrsstraße mit verbindender Funktion eingeordnete Achse zwischen Wellingsbüttler Weg und Saseler Chaussee eine neue Deckschicht. Der Radweg wird verbreitert und durchgängig geführt, die Bushaltestellen in der Rolfinckstraße und der ­gesamte Kreuzungsbereich werden barrierefrei ausgebaut. Die Arbeiten starten am Montag, 14. August und dauern voraussichtlich zunächst bis zum 23. November. Nach einer Winterpause folgt ab Anfang März 2018 der nächste Abschnitt.
Während der Baumaßnahme ist die Rolfinckstraße nur als Einbahnstraße von West nach Ost benutzbar. In der Gegenrichtung wird der Verkehr über Stadtbahnstraße, „Kratzmann-Kreuzung“ und Saseler Chaussee weiträumig umgeleitet. Nur vom 24. bis 26. November wird die Rolfinckstraße für den Einbau der Asphaltdeckschicht zwischen Saseler Chaussee und Westhusenstraße wie geplant voll gesperrt.
Umleitungen und Hinweis­beschilderungen werden weiträumig eingerichtet. Der Fußgänger- und Radverkehr wird während der gesamten Bauzeit um bzw. durch das jeweilige Baufeld geführt. Die Busse in Richtung S-Bahn-Station Poppenbüttel (Wentzelplatz oder Stormarnplatz) werden um­geleitet, die Bushaltestelle S-Wellingsbüttel nicht angefahren. Für die beiden Haltepunkte Rolfinckstraße werden Ersatzhaltepunkte eingerichtet, voraussichtlich im Farm­sener Weg und im Volksdorfer Weg.
Da die Arbeiten witterungs­abhängig sind, kann es zu ­Verschiebungen kommen. (os)