Home » Wenn alles anders kommt als gedacht

Buchtipp

Wenn alles anders kommt als gedacht - Ausgabe 08.08.2018

Alstertal/Walddörfer – Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorher zu sagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein, wusste schon Perikles, ein griechischer Staatsmann im 5. Jahrhundert vor Christus. Und wenn eine chronische Erkrankung – wie beispielsweise die demen-
tielle – lang gehegte Pläne zunichtemacht und die Lebenssituation sich radikal verändert, sieht die Zukunft anders aus und man muss umdenken – als Betroffener wie als Angehöriger. Das ist wahrlich nicht immer leicht, aber Abhängigkeit und Fremdbestimmung müssen nicht zwangsläufig Einzug halten, Demenz bedeutet nicht das Ende. Sich über die Erkrankung zu informieren, Formen, Phasen und Therapien kennenzulernen und sich darüber im Klaren zu sein, wo man Unterstützung erhält, gibt Sicherheit und macht den Umgang damit händelbar. In dem Buch „Mit Demenz leben, den Alltag gestalten“, Hg. Malteser, erfahren Betroffene und Angehörige, was dazu beiträgt, Lebensqualität und Selbständigkeit so weit wie möglich zu erhalten. (sl)

Das Buch ist bei TRIAS erschienen, ISBN 978-3-8304-6917-9 und kostet 14,99 Euro


fdjs