Home » Zweite Chance auf drei DOM-Gutschein-Pakete!

Verlosung

Zweite Chance auf drei DOM-Gutschein-Pakete! - Ausgabe 08.08.2018

Volksdorf/St. Pauli – So sollte das Leben sein: Jeder hat eine zweite Chance verdient! Daher verlost das Heimat-Echo drei weitere Freikartenpakete für den Hamburger Sommer-DOM.

Wer „Störtebekers Ankerplatz“ sehen möchte, der muss zur Sonderfläche laufen und sich überraschen lassen. Dort soll sich die Entspannung einstellen, mit „kühlen Drinks und cooler Musik“. Das als Hafenviertel gestaltete Gelände soll an Hansezeit, Seefahrer und Piraterie erinnern. So will es der Veranstalter „Ahoi Events“. Eine imposante Kogge steht
in der Mitte. Natürlich als Spelunke mit Ausschank.
Vermutlich geht das – also das mit der Entspannung – aber nur, wenn zuvor schon eines der vielen Fahrgeschäfte besucht wurde. Sonst wird die Familie nörgelig: „Gerade im Kettenkarussell gibt’s ja zum Glück den Fahrtwind gratis“, scherzt Sascha Belli vom Landesverband des Ambulanten Gewerbes und der Schausteller.
Wer gerne kuscheln möchte, kann „Bummel“, so der Name des DOM-Bären, jeden Sonntag- und Mittwochnachmittag auf der Meile finden. Fotos mit ihm sind ausdrücklich jederzeit erlaubt, nicht nur mittwochs, dem Familientag mit reduzierten Preisen.
Auch wenn das Feuerwerk aufgrund der hohen Temperaturen nun schon zweimal ausgefallen ist – vielleicht gibt es ja an einem Freitag um 22.30 Uhr doch noch eines.
Der Sommer-DOM indes glänzt in Sachen umweltfreundliche Neuerungen: Fans von Mehrweg kommen mit „ReCup“ auf ihre Kosten und müssen nicht für jeden Kaffee einen neuen Becher nehmen. Das Pfandsystem setzt sich derzeit durch und funktioniert nicht nur auf dem DOM. Dazu sind die BikeSitter los: Der mobile und sichere Fahrradstellplatz kann von Freitag bis Sonntag genutzt werden. Die genauen DOM-Öffnungszeiten sind auf www.hamburg.de/dom zu finden.
Drei Freikartenpakete im Wert von je 200 Euro können Sie ­gewinnen, wenn Sie die Frage korrekt beantworten und eine E-Mail an gewinnspiel@heimatecho.de senden.
Wichtige Teilnahmebedingung: Senden Sie uns ein Foto von Ihrem Dom-Besuch, das Sie und Ihre Freunde oder Ihre Familie auf der Meile beim Einlösen eines Gutscheins zeigt. Oder lassen Sie sich einfach von unserer Redaktion ein wenig begleiten und dabei fotografieren. Die Fotos sollen später im Heimat-Echo veröffentlicht werden.
Senden Sie uns bis 13. August unbedingt Ihren vollständigen Namen, die Anschrift und Ihre telefonische Erreichbarkeit. Stichwort/Betreff: „Hamburger Sommer-DOM 2018“. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Unsere Frage:
Wie wurde der Hamburger-Sommer-DOM genannt, als er 1947 nach dem Zweiten Weltkrieg wieder auf dem Heiligengeistfeld startete? Übrigens: Die Lösung unseres ersten Sommer-DOM-Gewinnspiels lautet: 12. (büh)


fdjs