Home » Nächster DM-Titel für Hoisbüttels Sportkegler

Nächster DM-Titel für Hoisbüttels Sportkegler - Ausgabe 13.06.2018

Ammersbek – Der Hoisbütteler SV hat wieder einen Deutschen Meister im Sportkegeln. Der 18 Jahre alte Lasse Weber gewann in seinem letzten Wettkampf als A-Jugendlicher im Kieler Haus den Sports zum erstmals den Titel. Weber startete dort zwar offiziell für den VHK Husum, mit dem er vor seinem Erfolg im Einzel auch in der Mannschaftswertung gewann. Seine sportliche Heimat ist jedoch die Kegelbahn im Clubheim des Hoisbütteler SV am Bullenredder – dort unternahm er vor zehn Jahren seine ersten Kegelversuche, dort trainierte er während seines einjährigen Gastspiels für die Husumer, und für seinen Heimatverein wird er künftig auch wieder Wettkämpfe bestreiten.
Achtmal stand er zuvor bei Deutschen Jugendmeisterschaften schon auf dem Podest, es hatte aber immer nur zu Silber oder Bronze gereicht. „Deshalb hatte ich auch diesmal nicht mit einem Sieg gerechnet“, sagt Weber, der am Ende mit 876 Holz knapp vor Axel Völler (KFV Barnim, 871) lag. „Zwischenzeitlich war mein Vorsprung größer, aber zum Ende hin bin ich etwas nervös geworden“, sagte Weber. Aus gutem Grund: Zwei Jahre zuvor war Lasse als als B-Jugendlicher bei den Titelkämpfen in Celle schon einmal in einer ähnlichen Situation. Er lag auf Siegkurs, verspielte auf den letzten Bahnen aber nicht nur den Titel, sondern auch eine Medaille. Diesmal behielt der die Nerven – auch weil Trainer Manfred Broer beruhigend auf seinen Schützling einwirkte. Lasses älterer Bruder Lukas war übrigens schon dreimal Deutscher Meister.
Für kommende Saison schmieden Broer und Lasse Weber bereits Pläne. „Wir wollen den Nachwuchsbereich im Verein neu aufbauen und versuchen, wieder mehr Kinder und Jugendliche für unseren Sport zu begeistern“, so Lasse Weber.
Wer sich für das Sportkegeln interessiert und gerne einmal mittrainieren möchte, kann sich mit Lasse Weber (Telefon: 0152/035 443 01) und Manfred Broer (0178/521 16 04) in Verbindung setzen. (HA)


fdjs