Home » Jugend trainiert für Olympia

Jugend trainiert für Olympia - Ausgabe 16.05.2018

Sasel – Das Gymnasium Ober­alster (GOA) hat sich im Tischtennis für das Bundesfinale der Schulmeisterschaften „Jugend trainiert für Olympia“ als Landessieger qualifiziert.
Mit sieben Spielern der Jahrgänge 2003-2006 – Fabian Otto, Lorenz Meising, Emmanuel Tan, Bastian Marggraf, Theodor Willers, Mika Bomm und Marc Chen – fuhr das GOA-Team von Trainer Peter Dietterle begleitet nach Berlin.
Die 16 Bundesländer-Finalisten spielten in vier Vierer-Gruppen im System „jeder gegen jeden“. Gleich am ersten Wettkampftag standen drei Gruppenspiele auf dem Programm. Gegen Titelfavoriten Hessen gab es eine 1:8-Niederlage. Das Spiel gegen Schleswig-Holstein konnte mit 7:2 für Hamburg entschieden werden, und im letzten Spiel des Tages überzeugte die Mannschaft gegen die Schüler aus Sachsen klar mit 8:1.
Das erste Spiel am zweiten Wettkampftag gegen Rheinland-Pfalz und das Platzierungsspiel gegen Baden-Württemberg gingen beide mit 2:5 verloren. Damit lagen die Hoffnungen des Tages auf dem letzten Spiel gegen Bayern. Nach ausgeglichenem Auftakt entschieden die Gegner das Spiel mit 3:5 für sich. Das GOA kam am Ende auf den 8. Platz.
„Es war total cool im Landesfinale zu sein und das erste Mal nach Berlin zu fahren“, findet Lorenz Meising aus der 6. Klasse. „Der achte Platz ist toll für uns und wir haben eine super Mannschaft, die es auch im nächsten Jahr nach Berlin schaffen kann.“ Fazit: Sportlich war es ein schöner Erfolg der GOAner für Hamburg. (np/ds)