Home » Quartier Grevenau im Hospital zum Heiligen Geist feiert Einweihung

Quartier Grevenau im Hospital zum Heiligen Geist feiert Einweihung

Poppenbüttel – Auch im Alter zu Hause leben, das wünschen sich fast alle Senioren, und auch der Gesetzgeber und die Stadt Hamburg votieren für selbstbestimmtes Wohnen im Alter unter dem Motto „ambulant vor stationär“. Im Rahmen der Quartiersentwicklung Hamburgs ältester Stiftung, dem Hospital zum Heiligen Geist, sind nun 28 seniorengerechte Wohnungen realisiert und damit das Angebot „Wohnen mit Service“ (früher „Betreutes Wohnen“) weiter erhöht worden. 600 Meter vom Hospital entfernt sind auf eigenem Gelände komfortable kleinere und größere Wohnungen entstanden – mit Terrassen und Balkonen, Parkplätzen in der Tiefgarage, eigener Multimediazentrale, Auflade-Station für E-Bikes und Elektrorollstühle und Anschluss an den Hausnotruf Heilig Geist. Weitere Leistungen und Angebote werden durch die Ambulante Pflege Heilig Geist, den Menüservice, die Physiotherapie etc. erbracht. Die Nachfrage nach den Wohnungen ist groß – nahezu alle Wohnungen sind bereits vermietet und die ersten Mieter sind eingezogen. Ihnen steht nun die gesamte Infrastruktur des Hospitals zur Verfügung. Offiziell eingeweiht wird das „Quartier Grevenau“ in dieser Woche.
(sl)