Home » TSV Sasel besiegelt mit 5:2 den Abstieg des Hamburger SV III

TSV Sasel besiegelt mit 5:2 den Abstieg des Hamburger SV III

Sasel – Vor einem Jahr waren sie gemeinsam in die Oberliga aufgestiegen, jetzt trennen sich die Wege schon wieder: Während sich die Fußballer des TSV Sasel in der höchsten Hamburger Spielklasse mehr als etabliert haben und die Saison wahrscheinlich als starker Tabellensechster beenden werden, muss die „Dritte“ des Hamburger SV zurück in die Landesliga. Ausgerechnet die Saseler haben den Abstieg der „Rothosen“ mit einem 5:2 (3:2) im direkten Aufeinandertreffen besiegelt.
Bereits nach einer knappen Viertelstunde führten die Gäste durch Tore von Bünyamin Balat (7. Minute) und Adem Aydin (14.) mit 2:0. „Dann haben wir den Gegner durch unser passives Verhalten und einen schlechten Spielaufbau wachgekitzelt“, kritisierte Trainer Danny Zankl. Die Folge: Marko und Kristijan Augustinovic trafen mit einem Doppelschlag (32., 36.) zum Ausgleich. Kurz vor der Pause brachte Timo Adomat die Saseler aber erneut in Führung. Und in der 63. und 89. Minute machte Benedikt Neumann-Schirmbeck alles klar.
Zankl war trotz des deutlichen Sieges nur bedingt zufrieden: „Einigen Spielern merkt man an, dass sie nach der langen Saison müde sind – vor allem auch mental.“ Drei Partien müssen die Saseler noch bewältigen – am heutigen Mittwoch beim TSV Buchholz 08 (19 Uhr, Seppenser Mühlenweg), am Sonnabend beim FC Türkiye (14 Uhr, Georg-Wilhelm-Straße) und am 25. Mai gegen den FC Süderelbe (19 Uhr, Parkweg). (HA)