Home » Vier Verkehrsunfälle mit Verletzten, zwei Führerscheine beschlagnahmt

Vier Verkehrsunfälle mit Verletzten, zwei Führerscheine beschlagnahmt

Hamburg-Nord-Ost – Bei gleich vier Unfällen in den vergangenen Tagen sind mehrere Menschen verletzt worden und zwei Mal wurden Führerscheine beschlagnahmt.
Der erste Unfall dieser „Serie“ geschah am vergangenen Mittwoch gegen 14.15 Uhr am Kupferteichweg. Hier war eine 81-Jährige in ihrem BMW SUV unterwegs und kam nach links von der Straße ab. Der Wagen blieb im Graben an einer Hof­einfahrt stecken. Nachdem Polizisten die Frau begutachtet hatten, wurde ihr Führerschein beschlagnahmt. „Es wurden körperliche Einschränkungen festgestellt“, so ein Beamter. Die Frau wurde in ein Krankenhaus befördert.
Nur gut zwei Stunden später, um 16.16 Uhr, wurden Rettungskräfte zur Alten Landstraße zwischen Poppenbüttel und Hummelsbüttel gerufen. Bei einem Verkehrsunfall zwischen einem Golf und einem Ford Mondeo mussten vier Menschen in Krankenhäuser befördert werden. Ein 78-Jähriger war allein im Auto und wollte mit seinem VW aus einer Parklücke ausparken und dann direkt wenden. Dabei übersah er vermutlich den Ford und rammte das Fahrzeug. Der 37-jährige Fahrer, ein zehnjähriges Mädchen und ein 13 Jahre alter Junge wurden dabei verletzt.
Am Freitag,13. April, erlitt ein Diabetiker vermutlich einen Zuckerschock und fuhr auf einen wartenden Pkw auf. Dieser hatte an einer Rotlicht zeigenden Ampel gestanden. Der 28-jährige Fahrer, der um 17.30 Uhr auf dem Poppenbütteler Weg unterwegs war, wurde anschließend von Polizisten begutachtet. Auch sein Führerschein wurde beschlagnahmt.
Auch ein weiterer Unfall wird möglicherweise Konsequenzen haben: Am vergangenen Sonnabend, gegen 11 Uhr, fuhr eine 81-Jährige in einer Linkskurve am Meiendorfer Mühlenweg geradeaus und landete in einem Wassergraben. Sie und ihr gleichaltriger Beifahrer konnten sich aus dem Mercedes nicht selbst befreien, die Feuerwehr wurde alarmiert.Beide Insassen kamen in ein Krankenhaus. Ob die Fahrerlaubnisbehörde eine Begutachtung veranlassen wird, ist noch nicht klar: (büh)