Home » Eiskalte Winterstarre? Aber nicht in Volksdorf…

Eiskalte Winterstarre? Aber nicht in Volksdorf…

Walddörfer SV lockte Winterbegeisterte mit einem spontanem Eisvergnügen in die Berner Au

Von Susanne Lorenz

Volksdorf – ein Wintermärchen! Das kommt wahrlich selten vor, ist zumeist nur von sehr kurzer Dauer und muss daher auf jeden Fall angemessen zelebriert werden.

Der Walddörfer Sportverein hat nicht lange gezögert und den herrlich sonnigen Wintereinbruch zum Event gemacht, nachdem man das Eis sorgfältig geprüft und mit Umweltbehörde und Feuerwehr Rücksprache gehalten hatte – und wenn die Veranstaltung aus rechtlichen Gründen auch ein Privatvergnügen und „auf eigene Verantwortung“ blieb, kamen doch mehr als hundert Schlittschuhläufer, Eishockeyverrückte und Spaziergänger am vergangenen Donnerstagnachmittag auf den Teich nahe der Sporthalle an der Berner Au: Junge und alte Eisvergnügte zogen Schlitten übers Eis, Pirouetten wurden gedreht und Pucks geschossen, es wurde geschliddert, gejohlt und getobt.
Das Team vom Walddörfer SV hatte mit Schneeschiebern und Besen eine stattliche Eishockeyfläche geschaffen und für alle Kufenkünstler ein großes Eisquadrat vom Schnee befreit. Bis zum Aufgang des Mondes spielte die Musik und wem kalt wurde, der konnte sich mit heißer „Glühbirne“ – leckerem Birnenpunsch – aufwärmen. Nun ist es leider schon wieder vorbei mit dem Eisvergnügen: Bereits seit Anfang der Woche taut es, die Temperaturen steigen und Eisflächen sollten keinesfalls mehr betreten werden. Schade, aber jetzt wird es Frühling und wer weiß, was für spontane Events er mit sich bringen wird….


fdjs fdjs fdjs