Home » Hummelsbüttler Hauptstraße jetzt in einer Hand

Hummelsbüttler Hauptstraße jetzt in einer Hand

Das Polizeikommissariat 34 (PK 34) nimmt Änderungen in der polizeilichen Zuständigkeit vor

Von Olaf Jenjahn

Hummelsbüttel – Es gibt Neuigkeiten aus der Hummelsbüttler Hauptstraße: Künftig wird Polizeihauptkommissar (PHK) Thomas Schwichtenberg der Ansprechpartner für die Bürger der gesamten Straßen sein. Unterschiedliche Ansprechpartner für die beiden Straßenseiten hatten zu Irritationen geführt: Eine Seite der Straße gehörte bislang zum Aufgabengebiet des PK 34, die andere Seite zum PK 35.

Nun gehört die Hummelsbütteler Hauptstraße inklusive der Grundschule Grützmühlenweg und dem Gymnasium Hummelsbüttel zum Bereich, der schon seit Jahren von PHK Schwichtenberg betreut wird. Der Stadtteilpolizist war in der Vergangenheit immer wieder von Bürgern der „falschen“ Straßenseite angesprochen worden und hatte ihre Anliegen dann an die Kollegen des zuständigen PK35 weiterleiten müssen. „Für den Bürger war das nur schwer zu verstehen“, sagt Schwichtenberg.
Für den 57-jährigen zweifachen Familienvater bedeutet die neue Aufgabe eine natürlich größere Verantwortung: „Natürlich ist es auch ein größerer Arbeitsaufwand und zeitintensiver, aber das gehört dazu“, sagt der Stadtteilpolizist. Darüber hinaus ist Schwichtenberg für die beiden Schulen verantwortlich. Im Rahmen der Aktion „Cop4You“, bei der es um Prävention in Sachen Jugendkriminalität geht, ist er als Kontaktmann regelmäßig an den beiden Einrichtungen zu Gast. „Die Prävention ist oberstes Gebot“, da ist er sich ganz sicher.
Auch in der Glashütter Landstraße gab es kleine territoriale Veränderungen. Hier wurde der westliche Bereich dem PK 34 zugeschlagen, der von PHK Tino Lindenberg betreut wird. „Wir glauben, dass diese Maßnahmen zur Vereinfachung für die Bürger, aber auch für die Gewerbetreibenden führen wird“, ist der 1. Polizeihauptkommissar Enno Lagemann überzeugt.


fdjs