Home » Skandal in‘t Sprüttenhuus

Amateurtheater

Skandal in‘t Sprüttenhuus

Duvenstedt – Das Amateurtheater Duvenstedt eröffnet die Spielzeit 2018 mit einer plattdeutschen Komödie von Fred Redmannn. Unter der Regie von Monika Nissen führt das Amateurtheater Duvenstedt eine Komödie aus dem Millieu der Feuerwehr auf. Hier muss nun die Freiwillige Feuerwehr Duvenstedt ganz tapfer sein, denn die Handlung wurde kurzerhand in das Duvenstedter „Sprüttenhuus“ verlagert.
Skandal! Von dem Telefonanschluss der örtlichen Feuerwehr wurden heimlich teure Sexanrufe in Höhe von mehreren hundert Euro getätigt... Bürgermeisterin Annegret Klapunder (Bärbel Nachtwey) setzt ihren Mann und Wehrführer Kai Uwe (Wilfried Garz) mächtig unter Druck, endlich den Schuldigen zu finden. Auch der Vorsitzende des Kirchenvorstands Joachim Lammfromm (Willi Kühl) und seine Frau Eugenia (Renate Frömming) sind entsetzt über die skandalöse Moral im Dorfe. Die Angelegenheit muss schnellstens aus der Welt geschafft werden... Nach einigen Wirren kann der wahre Täter überführt werden. Die Handlung natürlich frei erfunden und hat in der ehrbaren Duvenstedter Feuerwehr keinen Hintergrund. (ds)
Premiere: 17. Februar um 19 im Max-KrampHaus, Duvenstedter Markt 8. Weitere Aufführungen: 18. Februar, 18 Uhr; 23. Februar, 20 Uhr; 24. Februar, 19 Uhr und 25. Februar, 18 Uhr.
Vorverkauf in Duvenstedt: Buchhandlung Klauder, Bäckerei Schacht, Lerche im Alstertal, Bergstedt: Kaufhaus Hillmer, Poppenbüttel: Peter Blau, Tabakwaren
und an der Abendkasse für 10 Euro. Für Jugendliche unter 18 Jahren Eintritt frei, Telefonische Kartenbestellung: Tel. 47192030