Home » Hamburger Schachlehrer des Jahres

Hamburger Schachlehrer des Jahres - Ausgabe 20.07.2016

Ohlstedt – Auszeichnung für eine echte Innovation an Hamburger Gymnasium: Lehrer Franz Reisgis vom Gymnasium Ohlstedt wurde Ende Juni bei einer festlichen Abendveranstaltung in der Albert-Schweitzer-Schule als einer der „Schachlehrer 2016 der Gymnasien“ geehrt. Der Preis wurde vergeben vom Hamburger Schachbund, der Hamburger Schachjugend und der Schulbehörde. In der offiziellen Begründung heißt es: Franz Reisgis ist der Vater des Schulschachs am Gym­nasium Ohlstedt. Er hat am Ohlstedter Gymnasium als dem ersten staatlichen Gymnasium das Fach Schach im Wahlpflichtbereich eingeführt – mit allem, was zu einem „richtigen“ Fach dazugehört: Benotung, Kursarbeit, Klausuren und mehr. Dafür war so einiges an Vorbereitung nötig: Ein 74-seitiges, öffentlich zugängliches Curriculum hat Franz Reisgis verfasst – einsehbar unter www.gymnasium-ohlstedt.de/department/schach –, das jedem Gymnasiallehrer die Möglichkeit gibt, Schach zu unterrichten. Bei vielen Schachturnieren hat das Gymnasium Ohlstedt bereits erfolgreich abgeschnitten. Franz Reisgis begleitet seine Schüler zu den Turnieren und organisiert für den Unterricht auch externe Schachtrainer, die als Trainer in den Unterricht kommen. (sl)


fdjs