Home » Kritische Fragen an Europa

SPD Sasel

Kritische Fragen an Europa - Ausgabe 23.04.2014

(ed) Die SPD Sasel lädt für Sonnabend, den 26. April von 11–14 Uhr zu einer öffentlichen Diskussion über die bevorstehenden Wahlen im Mai zur Bezirksversammlung Wands­bek und für das Europa-Parlament in die Tagesstätte Roter Hahn, Kunaustraße 4, direkt am Saseler Markt ein. Prominenter Gast ist der Bürgerschaftsabgeordnete Sven Tode. Tode sitzt auch im Europa-Ausschuss und freut sich auf Fragen aus dem Publikum. Am 25. Mai ist die Bevölkerung aufgerufen, die Stimme für die beiden Parlamente abzugeben. Im Gegensatz zu den Wahlen zur Hamburger Bürgerschaft stoßen die Wahlen für die regionalen Bezirksversammlungen und für das Europaparlament auf deutlich weniger Interesse bei der Bevölkerung (Wahlbeteiligung bei der vergangenen Europawahl: rund 34 Prozent). Obwohl die Entscheidungen der EU häufig mit direkten Konsequenzen für unseren Lebensalltag verbunden sind, bleibt sie mit ihren vielen Institutionen für Viele oftmals ein undurchschaubares und realitätsfernes Gebilde: Wie funktioniert eigentlich die Europäische Union? Über welche Kompetenzen verfügen die jeweiligen EU-Organe? Was bietet die EU für Möglichkeiten für junge Menschen? In welche Richtung wird sich die EU zukünftig entwickeln? Was hat die Stadt Hamburg und damit die sieben Hamburger Bezirke von der EU? André Schneider, Saseler SPD-­Vorsitzender und Spitzenkandidat der Sozialdemokraten im Wahlkreis Sasel-Wellingsbüttel für die Wahl zur Bezirks­-versammlung: „Politik fängt vor der Haustür an, egal, ob es sich um kommunalpolitische Anliegen oder um europapolitische Fragen handelt. Wir möchten helfen, dass man am 25. Mai eine gute Wahlentscheidung treffen kann, hier bei uns im Bezirk sowie für Europa.”