Home » SV Bergstedt rutscht auf letzten Platz ab

SV Bergstedt rutscht auf letzten Platz ab - Ausgabe 10.10.2012

Fußball, Bezirksliga

 (HA) Nach zwei Siegen aus den ersten drei Spielen träumten die Bezirksligafußballer des SV Bergstedt von einem Platz ganz oben in der Nord-Staffel, doch stattdessen sind sie nun am Tiefpunkt angekommen: Nach dem 0:4 (0:1) beim TuS Germania Schnelsen II, der fünften Niederlage in Folge, rutschte die Mannschaft von Trainer Andreas Lehmann auf den letzten Rang ab. Ein Halbzeit lang waren die Gäste ein ebenbürtiger Gegner, doch Schnelsens Nick Gebauer sorgte mit zwei Treffern kurz vor und nach der Pause für die Vorentscheidung (44., 54. Minute). Sergiy Dovgopol (56.) und Jonas Herbst (90.) machten die am Ende um mindestens ein Tor zu deutliche Bergstedter Niederlage perfekt. Bitter: Im Kampf um den Klassenerhalt muss Lehmann auf zwei wichtige Kräfte verzichten.  Konstantin Westphal und Gary Hillen gehen für mindestens ein halbes Jahr nach Neuseeland. Schon am Sonntag (15 Uhr, Teekoppel) beim Heimauftritt gegen TuRa Harksheide sind beide nicht mehr dabei.
Der TSC Wellingsbüttel hat zum zweiten Mal hintereinander zumindest einen Punkt geholt und dank des 1:1 (0:1) beim SC Victoria II Rang neun verteidigt. Bis zum Seitenwechsel war von den Gästen jedoch wenig zu sehen. Die Mannschaft von Trainer Thors­ten Lauenstein hatte Glück, dass der Gegner seine Überlegenheit nur zu einem Treffer von Gabor Karascheswki (33. Minute) nutzte. Die Wellingsbütteler kamen nur einmal gefährlich vor das gegnerische Tor: Marcel Houillon traf aus spitzem Winkel nur die Latte (37.). Kurz vor Schluss erzielte er nach einem Pass von Jepsen das angesichts der Leis­tungssteigerung in den zweiten 45 Minuten verdiente 1:1 (76.). Nächster Gegner der Wellingsbütteler ist am Sonntag (11 Uhr, Am Pfeilshof) der Tabellenvorletzte Lokstedt.