Home » Hilfe in Zeiten von Corona

Hilfe in Zeiten von Corona - Ausgabe 25.03.2020

Alstertaler und Walddörfer bieten Unterstützung unter Nachbarn

Alstertal/Walddörfer – Vieles ist los. Vieles ist anders. Vieles ist umständlicher. Die Zeit in der Quarantäne stellt uns vor neue Herausforderungen. Jeden auf seine Art.
Stefanie Parello
Die Angst vor einer Ansteckung geht um, unser Alltag wird auf eine harte Probe gestellt. Nicht jeder kann sein Zuhause für Einkäufe, Botengänge oder einen Spaziergang mit dem Hund verlassen. Für manche werden die eigenen vier Wände zu eng, andere leiden eher unter Einsamkeit. Doch Not macht immer auch erfinderisch. Weltweit singen Menschen auf ihren Balkonen oder applaudieren für die Helfer des Alltags.
Auch im lokalen Bereich tut sich vieles. Damit ältere und vorerkrankte Mitbürger in ihren Wohnungen bleiben könn en, machen in allen Stadtteilen Privatpersonen, Vereine und Unternehmen Hilfsangebote, die wir veröffentlichen möchten, um Angebot und Nachfrage zusammenbringen. Hier nur einige Initiativen aus unserem Lesergebiet:

Hilfesuchende und Hilfeanbietende
  • Bergstedter Heimatring: „Wir in Bergstedt halten zusammen – Gemeinsam für unsere Mitmenschen im Stadtteil Bergstedt – auch in Zeiten von Corona“: Ehrenamtliche Hilfe von Bürger*innen ab 16 Jahren umfasst Botengänge, Einkaufen, Hunde ausführen. Engagierte und Hilfesuchende bitte melden unter Tel. 31815076 oder heimatringbergstedt@gmail.com, Ansprechpartnerin ist Karin Cordes.
  • Bergstedt und Umgebung: Hilfe bietet außerdem die Mail-Adresse nachbarschaftshilfe_bergstedt@gmx.de.
  • Poppenbüttel: Der SC Poppenbüttel bietet Einkaufshilfe, Besorgungen bei Post, Apotheke etc., Hunde ausführen. Bestellungen täglich bis 12 Uhr melden unter Tel. 61163909 oder geschaeftsstelle@scpoppenbuettel.de.
  • Taxi Alstertal erledigt Einkaufs- und Besorgungsfahrten. Die Poppenbütteler Taxizentrale ist ­erreichbar unter Tel. 600 30 40.
  • Volksdorf: Vier 18-jährige Schülerinnen des WdG bieten Unterstützung durch kleinere Besorgungen und Einkäufe an: Luise G., Julia D., Amelie G. und Janne B. suchen zudem weitere Unterstützer. Erreichbar unter einkaufshilfe.volksdorf@gmail.com oder Tel. 0176 54361386.
  • AWO Hamburg: Bietet Einkaufshilfe und Telefonpatenschaften an. Ein regelmäßiger Telefonanruf ist ein wichtiger Ankerpunkt für viele Abgeschirmte. Die AWO sucht Freiwillige zur Unterstützung. Infos: www.awo-hamburg.de/miteinander.

Gemeinsam sind wir stark
  • Evangelische Kirche ruft deutschlandweit zum Balkonsingen auf. Täglich um 19 Uhr: „Der Mond ist aufgegangen“. Infos: www.ekd.de/balkonsingen sowie #Balkonsingen
  • Meiendorf: Auch das BiM ruft zum täglichen Balkongesang um 19 Uhr mit wechselnden Liedern. Von „Don’‘t worry, be happy“ bis „All you need is Love“. Weitere Infos: www.bim-hamburg.de
  • IG Bergstedt, BiM & weitere: täglich um 21 Uhr: Händeklatschen für Held*innen des Alltags
  • Volksdorf: Zu Hause sportlich fit halten. Der Walddörfer SV ruft zu einer kleinen Sportchallenge auf: www.walddoerfer-sv.de/aktuelles/sport-challenge
  • Lemsahl: Lego®@Home Challenge: Im Moment dürfen Kinder nicht mehr viel: keine Freunde besuchen, keine Spielplätze, keine Schule. Das CVJM in Lemsahl ruft einen Lego®-Bauwettbewerb aus: Baut den perfekten Ort für die Zeit nach Corona. Infos: www.cvjm-jule.de/website/de/jule/zielgruppen/kinder/lego
  • Volksdorf & Umgebung: Aktion Regenbogen: Kinder malen einen Regenbogen und hängen das Bild an die Haustür. Andere Kinder können beim Spazierengehen die Regenbögen suchen und zählen. Und wissen, dass auch andere Kinder zu Hause bleiben müssen (Aufruf via nebenan.de).
  • Volksdorf: Die evangelische Gemeinde Volksdorf hat den Sonntagsgottesdienst online gestellt: Mitzuerleben auf ­Youtube: www.youtube.com/watch?v=zih-Ovuiacw

Es handelt sich bei der Aufzählung nur um eine Auswahl. Wir veröffentlichen gern weitere Angebote in den kommenden Ausgaben des Heimat-Echo und/oder online unter
www.heimatecho.de.
Informationen gern an redaktion@heimatecho.de.


fdjs