Home » Bergstedt soll wieder leuchten

Initiative Bergstedter Sternenglanz startet erneut

Bergstedt soll wieder leuchten - Ausgabe 04.12.2019

Bergstedt – 2018 ­hingen in vielen Gärten, Hauseingängen und vor Geschäften leuchtende Sterne und erhellten den Stadtteil in der dunklen Jahreszeit. Das war der Bergstedter Sternenglanz, ins Leben gerufen von der Interessengemeinschaft (IG) Bergstedt und dem Heimatring.
Auch dieses Jahr soll Bergstedt wieder heimelig illuminiert werden – gern noch zahlreicher als bei der Premiere. Passanten oder gestresste Feierabend-Heimkehrer freuen sich über große erleuchtete Sterne, die sichtbar vor Wohnhäusern oder Betrieben aufgehängt werden. Schön und langlebig sind etwa die wetterfesten Herrnhuter Sterne, die es in diversen Farben und Größen gibt. Es können aber auch andere Sterne sein, natürlich auch selbst gebastelte. Die Sterne sollten in der Adventszeit leuchten und gern bis 6. Januar hängen bleiben.
Hauptsache ist: Der Stern muss leuchten, damit man ihn von weither sieht. Sterne zum Aufhängen im Außenbereich können zum Beispiel im Kaufhaus Hillmer erworben werden. Auch auf dem Bergstedter Feierabendmarkt am 6. Dezember von 16 bis 20 Uhr wird es die Herrnhuter Sterne am Stand der IG Bergstedt geben.
Wer einen Stern bei sich aufhängt und ein Foto vom leuchtenden Stern mit Angabe zum Ort per E-Mail an info@ig-bergstedt.hamburg
sendet, nimmt an der Verlosung von drei Überraschungspreisen teil. Die Gewinner werden bekannt gegeben, die Bilder auf der IG-Website veröffentlicht und die Preise noch vor Weihnachten überreicht.
Also: Je mehr Menschen und Unternehmen mit­machen, desto schöner wird’s in Bergstedt. Und schon wirkt die Dunkelheit viel freund­licher. (os)


fdjs fdjs