Home » Meiendorf rutscht ab

Meiendorf rutscht ab - Ausgabe 27.11.2019

Vierte Niederlage in Folge, vorletzter Platz

Meiendorf/Sasel Die Oberligafußballer des Meiendorfer SV haben ihren Überraschungs-Coup vom ersten Spieltag, als sie gegen Titelfavorit TuS Dassendorf ein 1:1 holten, im Rückspiel nicht wiederholen können. Vor mehr als 400 Zuschauern gab es für die Schützlinge von Coach Baris Saglam diesmal ein 0:3 (0:2). Marcell von Walsleben-Schied (20. Minute) und Kristof Kurczynski (22.) entschieden die Partie bereits früh mit einem Doppelpack. Anschließend unterlief Meiendorfs Abwehrmann Alexandros Tastis (83.) noch ein Eigentor zum 0:3.
Weil Buchholz 08 beim FC Süderelbe mit 2:1 gewann, rutschten die Meiendorfer nach der vierten Niederlage in Folge auf den vorletzten Rang ab. Und da auch Schlusslicht Bramfelder SV punktete, ist die Rote Laterne nur noch zwei Punkte entfernt. Die Heimpartie am Sonnabend gegen den Hamm United FC (14 Uhr, Meiendorfer Straße) hat für die Meiendorfer deshalb schon Endspielcharakter.
Der TSV Sasel muss erst am Sonntag beim Tabellenneunten Concordia (15 Uhr, Bekkamp) ran und kann diese Aufgabe mit breiter Brust angehen, nachdem die Mannschaft vom Parkweg ihren Platz im Verfolgerfeld mit einem 2:1 (1:0) gegen den USC Paloma gefestigt hat. Marco-Oliver Timm (33.) mit einem Traumtor aus 25 Metern und Tolga Celikten (87.) trafen für die Platzherren zum Sieg. Palomas Anschlusstreffer von Pascal Haase kam zu spät (90.), um die Partie noch einmal spannend zu machen. Das Ergebnis stimmte, mit der Leistung war Trainer Danny Zankl nur bedingt zufrieden: „Wir waren in einigen Situation zu schlampig, haben die Spielkontrolle zu früh abgegeben.“ (HA)


fdjs