Home » Biotopverbund Buchenkamp – Chance oder Placebo?

Biotopverbund Buchenkamp – Chance oder Placebo? - Ausgabe 06.11.2019

Volksdorf Unter dem Titel „Natur vor der Haustür: das Tonradsmoor“ bietet Dr. Ann-Carolin Meyer, Natur- und Landschaftsführerin und in der Bürgerinitiative Lebenswerter Buchenkamp aktiv, einen Rundgang zum lange währenden Thema „Naturschutz versus Bebauung“ am Buchenkamp an. Besonders aktuell ist das Thema durch die gerichtliche Entscheidung gegen eine Bebauung der Feldmark am Wohldorfer Wald.
Die eiszeitlich geprägte Tonradskoppel im Tal­gebiet der Moorbek bietet mit Bruchwald, Feuchtwiesen, Äckern und dem Naturdenkmal Kiebitzmoor ein Mosaik unterschiedlichster Lebensräume. Hier wird die Vielfalt der Natur, aber auch der Konflikt mit der wachsenden Stadt sichtbar: Neben der bestehenden Flüchtlingsunterkunft an der Eulenkrugstraße soll auf einer Teilfläche am Buchenkamp Wohnungsbau entstehen. Das Planverfahren Volksdorf 46 wurde vor drei Jahren eingeleitet, doch wie geht es weiter? Interessierte lernen die geologische Entstehung und Besiedlung sowie Flora und Fauna kennen und erfahren etwas über die geplante Entwicklung des Biotopverbundkonzepts. Wie ist der Sachstand und Zeitplan für die Bebauung? Welche Ausgleichsmaßnahmen werden diskutiert? Wie soll das Gebiet ökologisch auf­gewertet werden, um es abzusichern? (os)

Sonntag, 10. November,
10 Uhr, U-Bahnhof ­Buchenkamp, kostenfrei