Home » Poppenbüttel verliert erneut in der „3. Bundesliga“

Poppenbüttel verliert erneut in der „3. Bundesliga“ - Ausgabe 09.10.2019

Poppenbüttel – Die Tischtennisdamen des SC Poppenbüttel haben in den vergangenen Tagen und Wochen reichlich Werbung für sich und ihr Projekt „3. Bundesliga“ gemacht – ob beim Köhlbrandbrückenlauf oder beim Fest der Landesregierung „Hamburg in Berlin“, bei dem sie auf Einladung von Bürgermeister Peter Tschentscher einen Schaukampf absolvierten.
Sportlich läuft es indes noch nicht optimal: Nach dem 2:6 beim Titelaspiranten verloren die Poppenbüttelerinnen bei der zweiten Mannschaft des TSV Langstadt sogar mit 1:6. Lediglich Funke Oshonaike konnte für den Aufsteiger punkten. „Die Spiele, in denen wir erfolgreich sein sollten, um den Klassenerhalt zu schaffen – wie gegen den VfL Kellinghusen, TSV Schwarzenbek, SC Nistetal oder den DJK BW Annen – kommen ja aber erst noch“, sagte Abteilungssprecher Sebastian Conrad. Dann ist auch die derzeit im Griechenland-Urlaub weilende Mannschaftsführerin Jasmin Kersten wieder mit von der Partie. (HA)