Home » Eine runde Sache

Eine runde Sache - Ausgabe 18.09.2019

Beim Saseler Heimatfest kamen alle auf ihre Kosten

Sasel – Ob jung, ob alt, Familien oder Singles, auch beim diesjährigen Saseler Heimatfest gab es für jeden ein passendes Angebot. Angefangen beim fröhlichen Auftakt im Sasel-Haus mit musikalischer Begleitung des Männerchors Salia, des Frauenchors Sasel, dem Posaunenchor sowie den Jazzmusikern Ben Hansen und Gregor Kilian bis hin zu Willy & The Helpers, die den Festplatz am Abend des letzten Veranstaltungstages rockten.
Von Doris Schultes
Musik und Spaß
Sasel-„Oldies“ kamen am Freitag beim Auftritt der „Seventies“ auf ihre Kosten und legten so manch kesse Sohle aufs Parkett. Show, Tanz und mehr des TSV Sasel standen am Sonnabendnachmittag im Mittelpunkt des Geschehens. Begleitet vom Spielmannszug des TSV Ahrensburg machten sich abends die Minis mit ihren Eltern zum Laternenumzug auf. Das Feuerwerk im Saseler Park war dank des klaren Himmels diesmal besonders schön anzusehen. Am Sonntag gab traditionell der große Familienflohmarkt den Ton an, während in der Vicelinkirche der plattdeutsche Gottesdienst stattfand und später die Country Comfort Band den Frühschoppen musikalisch begleitete.
Bürgermeister gesichtet
Hamburgs Erster Bürgermeister stattete dem Saseler Heimatfest einen Besuch ab. Klönte mit Besuchern, traf am Info-Stand seine Partei-Kollegen, unterhielt sich angeregt mit dem Jugendwart der FF Sasel, Thomas Behn, und dem Leiter die Tagesstätte Roter Hahn, Jan Eitz.
Wetter top
Und auch das Wetter spielte wieder mit. Chef-Organisator André Schneider scheint ein Abkommen mit „Petrus“ zu haben. Fast immer findet das Saseler Heimatfest unter blauem Himmel statt. Erst am Sonntagnachmittag sorgte Letzterer mit etwas Regen für einen feucht-fröhlichen Ausklang des beliebten „Festes mit Herz“, was aber der Feierlaune der Saseler und ihrer Nachbarn keinen Abbruch tat.


fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs fdjs