Home » „Batnights“ in der Region

„Batnights“ in der Region - Ausgabe 21.08.2019

Wohldorf/Meiendorf   Wenn die Dämmerung kommt, segeln sie lautlos über den Himmel, und zwar unter Umständen direkt vor Ihrer Haustür: Fledermäuse.
Zur Internationalen Batnight – dieses Jahr ist das die Nacht vom 24. auf den 25. August – kann man die wendigen Insektenjäger auf zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland erleben und erfahren, dass Vorurteile über Fledermäuse völlig aus der Luft gegriffen sind. Den Lauten der nächtlichen Himmelsstürmer lauschen, Zeuge spektakulärer Aufnahmen werden und viel über die heimischen Fledermäuse und ihren Schutz erfahren – Fledermausfans werden begeistert sein.
Und: Die NABU-Fledermausfreunde geben Tipps, wie und wo man die Schönen der Nacht am besten beobachten kann und zeigen bei den Führungen, was auch jeder einzelne für den Erhalt der faszinierenden Flugakrobaten tun kann.
In Wohldorf gibt es am Sonnabend, 24. August, von 19 bis 22 Uhr eine Führung mit Guido Teenck vom NABU Hamburg und dem Bat-Detektor. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben (bis 22. August unter Tel. 040 697089-0, 8 Euro, Kinder 4 Euro, entfällt bei Dauerregen.
Auf dem Meiendorfer Höltigbaum ist die Batnight am 26. August. Von 18.30 bis 21 Uhr geht es mit Werner Jansen und Krzysztof Wesselowski vom NABU Rahlstedt in die Welt der Fledermäuse. Treffpunkt ist die Scheune am Haus der Wilden Weiden, Eichberg 63, 5 Euro.
Die Batnight findet mittlerweile in über 35 Ländern weltweit statt. In Deutschland wird sie vom NABU organisiert, im letzten Jahr gab es rund 200 Batnight-Veranstaltungen.  (sl)