Home » TSV Sasel kommt als Spitzenreiter nach Meiendorf

TSV Sasel kommt als Spitzenreiter nach Meiendorf - Ausgabe 21.08.2019

Sasel/Meiendorf Der TSV Sasel mischt die Fußball-Oberliga weiter auf. Das 5:0 (2:0) gegen den SV Rugenbergen war für die Schützlinge von Trainer Danny Zankl schon der vierte Sieg im vierten Spiel. Damit ist die Mannschaft vom Parkweg weiter Spitzenreiter. Selbst Gäste-Trainer Andelko Ivanko gab nach der Lehrstunde für sein Team zu, zwischenzeitlich versucht gewesen zu sein, den Saselern zu applaudieren. „Ich musste mich zurückhalten, nicht zu klatschen. Sasels Mentalität hat mich begeistert. Ich hoffe, meine Mannschaft hat sich etwas abgeguckt.“
Auch Zankl lobte insbesondere den Offensivgeist seiner Spieler. „Wie wir die Angriffe vorgetragen und die Tore herausgespielt haben, das war schon stark“, sagte er. Bis zum Führungstreffer von Jean-Lucas Gerken verging lediglich eine knappe Viertelstunde. Ein von Stefan Winkel verwandelter Foulelfmeter (37. Minute) und ein Eigentor von Kevin Breese (58.) vor und nach dem Seitenwechsel entschieden die Partie. Andranik Ghubasaaryan (63.) mit einem direkt verwandelten Freistoß und Tolga Celikten (70.) machten den höchsten Saseler Saisonsieg perfekt.
Am Sonnabend folgt nun das Nachbarschaftsduell beim Meiendorfer SV (14 Uhr, Meiendorfer Straße), der die Erwartungen nach dem spielversprechenden Saisonstart (Punkt gegen Abonnementsmeister TuS Dassendorf) erneut nicht erfüllen konnte und bei Aufsteiger Bramfelder SV mit 1:2 (0:0) verlor. Nach dem 0:1 von Raoul Bouveron (63.) gelang Theodoros Ganitis (68.) zwar postwendend der Ausgleich. Dann sah jedoch zunächst Yusuf Musbau die rote Karte, kurz darauf fingen die Meiendorfer den Gegentreffer von Milos Ljubisavjevic (89.) zum Endstand. Obwohl noch sieglos, bleiben die Meiendorfer auf dem viertletzten Platz. (HA)