Home » Betrug an der Haustür

Betrug an der Haustür - Ausgabe 14.08.2019

Meiendorf Die Maschen von Betrügern, meist ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen, sind vielfältig und bleiben aktuell. Am Donnerstag, 8. August klingelte es an der Wohnungstür eines 85-Jährigen in Meiendorf. Ein Mann gab vor, die Heizungen überprüfen zu müssen. Da sich aufgrund eines Wasserschadens bereits tatsächliche Handwerker in der Wohnung des Mannes befanden, wurde dieser zu­nächst nicht misstrauisch. Als der 85-Jährige dann aber sah, wie der angebliche Handwerker eine Geldkassette aufbrach, sprach er ihn an. Der Mann drohte dem Bewohner und flüchtete mit einem geringen Geldbetrag. Die anderen Handwerker hatten die Tat nicht bemerkt.
Die Anzeigenerstattung erfolgte erst am Abend, nachdem eine Pflegekraft die aufgebrochene Geldkassette entdeckt und den durch die Tat stark eingeschüchterten Geschädigten befragt hatte.
Die Polizei rät zu gesunder Wachsamkeit – und schneller Alarmierung über 110. (os)