Home » Neues aus dem Cyclocross-Land

Neues aus dem Cyclocross-Land - Ausgabe 07.08.2019

Volksdorf – Querfeldein zu fahren wird immer populärer: Die spannenden und intensiven Rennen, für die das Volksdorfer Cyclocross-Land mittlerweile bekannt ist, machen nicht nur den Kindern und Jugendlichen einen Riesenspaß sondern auch jüngeren wie älteren Erwachsenen.
Kein Wunder, dass das Cyclocrossland am Moorbekweg sich wachsender Beliebtheit erfreut – leider jedoch auch bei den Zerstörungswütigen, die hier immer wieder ihr Unwesen treiben: Bei einem Ortstermin im Moorredder haben sich vor kurzem Thilo Kleibauer, CDU, Peter Pape und Dr. Andreas Dressel, beide SPD, über die unangenehmen Vorkommnisse im Cyclocross-Land informiert. Die Möglichkeit einen Container aufzustellen, um Vereinsmaterialien künftig sicher verwahren zu können, wurde angedacht. Sichtlich beeindruckt zeigten sich die Herren jedoch von der zunehmenden lokalen wie überregionalen Bedeutung des Geländes – Stadtteilschulen, Polizei und ADFC nutzen die Fläche für MTB-Unterricht, Verkehrserziehung und Veranstaltungen, nationale Größen sind hier schon gestartet.
So einige spannende Veranstaltungen stehen in diesem Spätsommer noch bevor, Crossfreunde sollten sich am besten schon mal folgende vormerken: Am kommenden Wochenende 10./11. August treffen sich Radsportler vom Landesverband Schleswig-Holstein zum Crossen und Networken und am Sonnabend, 31. August von 10 bis 16 Uhr steht das zweite große Crossfest an: Namhafte Radläden und Hersteller stellen aus und bieten Probefahrten an, spannende Rennen werden gefahren und auf die Damenwelt wartet ein Workshop mit der Elitefahrerin Benita Wesselhoeft. Vor allem aber werden wieder die Kids auf ihre Kosten kommen, viele coole Aktivitäten stehen an – unter anderem das „Cross & Quer Carnival“-Rennen für Mädels und Jungs ab sechs Jahren. Aufsteigen und hinfahren. (sl)


fdjs