Home » Nostalgie in Poppenbüttel

Verein Historische S-Bahn Hamburg e.V. feiert seinen 20. Geburtstag

Nostalgie in Poppenbüttel - Ausgabe 17.07.2019

Poppenbüttel – Freunde historischer S-Bahnzüge werden am kommenden Wochenende am Bahnhof Poppenbüttel voll auf ihre Kosten kommen.

Doris Schultes

Anlässlich des 20. Jubiläums des Vereins Historische S-Bahn Hamburg e.V. werden mit dem 471 082 und 470 128 gleich zwei Museumszüge zu sehen sein. Eine seltene Gelegenheit für interessierte Fotografen. Der 470 128 wird im S-Bahnhof Poppenbüttel an Gleis 2 neben dem 471 082 stehen.
Neben einem gastronomischen Angebote gibt es auch kleine Souvenirs zu kaufen. Eine Ausstellung über die Geschichte des Vereins und seiner Fahrzeuge rundet das Angebot ab. Leider können aufgrund von Baustellen im Netz keine Sonderfahrten stattfinden. Wer den 470 128 fahrend erleben möchte, hat dazu erst Anfang September beim Tag des offenen Denkmals Gelegenheit.
Das Vereinsteam beantwortet nicht nur alle Fragen rundum Technik und Historie der Züge, sondern auch zum Verein und seiner Aktivitäten. Die Veranstaltung und Ausstellung ist kostenfrei, Spenden für den Erhalt der Museumszüge sind aber gern gesehen.
Der Verein Historische S-Bahn Hamburg e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die über 100-jährige Geschichte der Hamburger S-Bahn zu erforschen, für die Nachwelt zu erhalten und zu präsentieren. Das Herzstück der Vereinsarbeit gilt dem Erhalt und der Betreuung der Museumszüge ET/EM 171 082 und 470 128 der Hamburger S-Bahn. Außerdem besitzt der Verein ein umfangreiches Archiv mit zahlreichen Fotos, Plänen und Fahrzeugunterlagen aus den letzten Jahrzehnten, das kontinuierlich gesichtet und für Präsentationen und Broschüren genutzt wird.

Sonnabend, 20. Juli, 12–18 Uhr, S-Bahnhof ­Poppenbüttel


fdjs