Home » Für die kleine alte Frau...

Buch-Tipp

Für die kleine alte Frau... - Ausgabe 17.07.2019

Hamburg  In diesem autobiographischen Kochbuch (s. Abb. rechts) ist genau das drin, was draufsteht: Ein kleines feines Büchlein voller Geschichten von früher, gespickt mit Rezepten, die kulinarisch in die Kindheit oder zum Besuch bei der Großmutter entführen. Die „kleine alte Frau“ heißt Sybil Gräfin Schönfeld, ist 91 Jahre alt, Journalistin und in Winterhude zu Hause. Sie war mit Astrid Lindgren befreundet, hat viele Jahre für die „ZEIT“ und das „Hamburger Abendblatt“ geschrieben – und zahlreiche Kochbücher veröffentlicht. Seit vor zehn Jahren ihr Mann starb, lebt sie alleine. Da ändert sich das Leben. Das Kochen auch. Schnell muss es gehen. Am besten braucht man nur einen Topf oder eine Pfanne. Die „Grande Dame der Kochkultur“ ist da ganz pragmatisch und empfiehlt „Kettenkochen“, Kreativität, die stets mit einer Zwiebel anfängt und das Einfrieren kleiner Portionen in leeren Joghurtbechern. Nachmachen und nachkochen dringend empfohlen. Auch das nächste Buch ist bereits im Druck: Im Herbst 2019 erscheint im gleichen Verlag das „Kochbuch für den großen alten Mann“. (spa)

Sybil Gräfin Schönfeldt, Kochbuch für die kleine alte Frau–Verlag: edition momente, ISBN: 978-3-0360-6001-9, 20 Euro


fdjs