Home » StrassenGEBURTSTAG gewinnt

StrassenGEBURTSTAG gewinnt - Ausgabe 19.06.2019

Den Geburtstag eines Obdachlosen feiert niemand. Damit sich das ändert, gehen 50.000 Euro an den Verein StrassenBLUES

Bergstedt – Dafür zu sorgen, dass auch Obdachlose anlässlich ihres Geburtstags gefeiert werden, Gratulationen erhalten und beschenkt werden, hat sich das Projekt StrassenGEBURTSTAG zum Ziel gesetzt.
Für dieses Projekt hat der Bergstedter Verein StrassenBLUES kürzlich beim Deutschen Integrationspreis, mit dem seit drei Jahren einzigartige Projekte ausgezeichnet werden, die sich in besonderem Maße für benachteiligte Menschen einsetzen und sie aktiv einbinden, den Jury-Hauptpreis gewonnen. Eine hochkarätig besetzte Jury mit namhaften Vertretern aus Politik, Wirtschaft, Medien und Öffentlichkeit hat dabei zusätzlich zu den Gewinnern des Crowdfunding-Contests die drei Projektideen ausgewählt, deren Lösungsansätze sie am überzeugendsten findet und prämiert – den Hauptpreis erhielt der „StrassenGEBURTSTAG“. Das Projektteam begleitet Jugendliche dabei, in Sozialeinrichtungen Porträts von Obdachlosen zu erstellen – schriftlich und visuell in Form von Handyfotos und -videos. Diese Porträts können dann in einem digitalen Geburtstagskalender von Menschen abgerufen werden, die mit einem Obdachlosen seinen Geburtstag feiern, ihn beschenken möchten. Bevor interessierte Schenker und Menschen ohne Obdach einander kennenlernen, gibt es ein „Matching“, um etwas über den Menschen und seinen persönlichen Hintergrund zu erfahren, denn ein Ziel des Projektes StrassenGEBURTSTAG ist es vor allem, dass sich langfristige Patenschaften entwickeln.
Nicht nur für Mitgefühl für Obdachlose steht der StrassenBLUES e.V., sondern vor allem für Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Obdach ebenso wie dafür, es Obdachlosen auf ganz unterschiedliche Weise zu ermöglichen, sich aktiv in die Gesellschaft einzubringen und dafür Wertschätzung zu erfahren. Mehr Info gibt es auf www.strassengeburtstag.de. (sl)


fdjs