Home » Singen für Europa

Singen für Europa - Ausgabe 20.02.2019

Volksdorfer Sänger unterstützen musikalischen Widerstand

Volksdorf/Hamburg - Teil eines wirklich ungewöhnlichen experimentellen Projekts sind am letzten Sonnabend Sängerinnen und Sänger der Volksdorfer Jugendkantorei und der Kantorei am Rockenhof geworden: In der Elphi traten sie im Rahmen der „Matthew Herbert’s Brexit Big Band“ auf.

Susanne Lorenz


Der britische Musiker und Produzent Matthew Herbert tourt seit dem Referendum und beschlossenen Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union mit Big Band und Chor durch Europa – als Zeichen seiner künstlerischen, zwei Jahre andauernden Auseinandersetzung mit dem Brexit – eine verrückte Idee mit Signalwirkung und ein außergewöhnliches Stück Musikgeschichte. „Ich wollte mich einmischen“, so Matthew Herbert gegenüber dem Deutschlandfunk, „statt allein den Geschäftsleuten die Entscheidung und die lauteste Stimme zuzubilligen“. Unterwegs in Europa bindet Herbert lokale Musiker und Chöre in sein Projekt ein – und am vergangenen Wochenende waren es Volksdorfer Sänger, die Herberts „musikalischen Widerstand“ in der Elphi unterstützt haben.
„Was für ein großartiges akustisches und visuelles Spektakel“, freut sich Timo Rinke, Kantor am Rockenhof. „Und interaktiv: Das Publikum war aufgefordert, Papierflieger mit Wünschen für Europa auf die Bühne zu werfen, die dann von den Musikern zurückgeworfen wurden. Am Ende waren wir total geflasht. Es war der Hammer und für alle Beteiligten ein beglückendes Erlebnis“. Das Projekt soll so lang dauern wie die Brexit-Verhandlungen. Mit dem EU-Austritt Großbritanniens im März 2019 soll ein abschließendes mehrsprachiges Album veröffentlicht werden.


fdjs