Home » Saseler bejubeln 2:1-Sieg

Saseler bejubeln 2:1-Sieg - Ausgabe 20.02.2019

Dank spielstarker aushilfen gewinnt Sasel gegen SV Rugenbergen

Sasel Berauschend war es nicht, was die Oberligafußballer des TSV Sasel ihren Fans beim 2:1 (2:0)-Sieg im Heimspiel gegen den SV Rugenbergen boten. Aber das war wohl auch nicht zu erwarten angesichts des hauptsächlich wegen Verletzungen ausgedünnten Kaders, der Trainer Danny Zankl im zweiten Punktspiel nach der Winterpause zur Verfügung stand. Wieder mussten Spieler aus der „Zweiten“ und von den A-Junioren aushelfen.
In Gefahr geriet der Sieg nach den beiden Treffern von Edin Tanovic (32.) und Lukas Kourkis (44.) zum 2:0 aber zu keinem Zeitpunkt – auch wenn die Gäste ebenfalls ihre Chancen hatten. Wie in der 65. Minute, als ein Schuss von Rugenbergens Torjäger Pascal Haase vom Innenpfosten wieder ins Feld zurückprallte. Der Anschlusstreffer von Patrick Hoppe fiel erst in der Nachspielzeit. Direkt im Anschluss pfiff Schiedsrichter Alexander Teuscher (SC Eilbek) die Partie ab.
„Stresstest bestanden“, sagte Trainer Zankl, der zumindest mit dem Ergebnis zufrieden war. Seine Mannschaft bleibt mit zwei Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Altona 93 Tabellenzweiter und hat am kommenden Sonntag gegen den Abstiegskandidaten SC Condor (15 Uhr, Parkweg) gleich den nächsten Auftritt im heimischen Alfred-Mager-Stadion. (HA)


fdjs