Home » Tucholsky im Torhaus

Literatur / Musik

Tucholsky im Torhaus - Ausgabe 06.02.2019

WELLINGSBÜTTEL – Lottchen heißt sie und ist eine der vielen Frauen in Tucholskys Werk. Die Journalistin Lisa Matthias outete sich 1962 als Geliebte des Humanisten und Weltbühne-Herausgebers und dessen literarischer Figur. Sie war es, die Tucholsky inspirierte, seinem „Lottchen“ eine Sprache und einen ganz eigenen Charakter zuzuschreiben – eine der vielen Frauen, bei denen der ruhelose Kurt Tucholsky sein Glück suchte. Die Schauspielerin Dorit Meyer-Gastell zieht in diesem Programm alle Register ihres komödiantisch-ausdrucksstarken Spiels. Begleitet vom Meister am Bajan (Knopfakkordeon), Juri Kandelja, entwirft sie ein zeitloses Bild der Geschlechter und ihrem Spiel untereinander. (sl)

Sonntag, 24. Februar, 18 Uhr, Torhaus, Wellingsbüttler Weg 75b, VVK unter Tel. 536 12 70, bei Alster-Optik am S-Bahnhof Wellingsbüttel, Wein-Knigge, Poppenbüttler Landstraße 1, Buchhandlung Tolle Geschichten, S-Bahnhof Kornweg


fdjs