Home » Poppenbüttels Tischtennis-Damen starten gegen Vorletzten in die Rückrunde

Poppenbüttels Tischtennis-Damen starten gegen Vorletzten in die Rückrunde - Ausgabe 09.01.2019

Poppenbüttel/Sasel – Anna Tietgens vom ungeschlagenen Tabellenführer SC Poppenbüttel hat die einmonatige Pause in der Damen-Regionalliga mit der Teilnahme am 50. Winterturnier der TTG 207 Ahrensburg/Großhansdorf verkürzt. Die 15-Jährige gewann den stark besetzen Einzel-Wettbewerb der Mädchen vor Arina Spektor (KSV Ajax Berlin) und der Dänin Louise Andersen (Ribe BTK). Im Doppel wurde sie mit Partnerin Celine Wang (TuRa Harksheide) Zweite.
Zum Rückrundenstart ist am kommenden Sonnabend der Tabellenvorletzte TSV Watenbüttel von 14 Uhr an in der Halle Hinsbleek zu Gast. Für den SCP geht es dabei nicht nur darum, mit einem Sieg das Fünf-Punkte-Polster auf Verfolger SG Marßel Bremen zu verteidigen, die Partie ist zugleich die Generalprobe für die Hamburger Meisterschaften, die eine Woche später im Leistungszentrum am Sachsenweg in Niendorf ausgetragen werden und für die sieben Poppenbütteler Spielerinnen qualifiziert sind. Neben Anna Tietgens sind Jasmin Kersten, Stefanie Frauenstein, Larissa Schmidt, Sandra Opitz, Alina List und Venus Nuri dabei.
Bei den Herren stellt der TSV Sasel sogar acht Spieler: Angeführt wird das Feld von Titelverteidiger Leon Abich, der auf einige seiner vermeintlich härtesten Rivalen bereits an diesem Sonntag (11 Uhr, Redder) im Regionalliga-Heimspiel gegen die TTG 207 treffen könnte. Denn beim Gegner spielen mit Kai Enno Kleffel, Christian Witter und Daniel Schildhauer ebenfalls einige Medaillenanwärter. In der Tabelle liegen beide Teams nach der ersten Saisonhälfte punktgleich auf den Plätzen vier und fünf, wobei die Ahrensburger das etwas bessere Spiele-Verhältnis haben, Sasel allerdings das Hinspiel mit 9:6 gewann. (HA)


fdjs