Home » TSV Sasel schießt sich warm

TSV Sasel schießt sich warm - Ausgabe 05.12.2018

Sasel – So eine erste Saisonhälfte hatten den Fußballern des TSV Sasel in der Hamburger Oberliga nur die wenigsten zugetraut: Nach dem 4:1 (2:1) gegen den Wedeler TSV steht fest – die Mannschaft von Trainer Danny Zankl überwintert als Tabellenvierter. Der Rückstand auf Spitzenreiter TuS Dassendorf beträgt nur zwei Punkte. Am kommenden Sonnabend (13 Uhr, Wendelweg) treffen beide Mannschaften im direkten Duell aufeinander, allerdings geht es dann nicht um Oberliga-Punkte, sondern um den Einzug ins Viertelfinale des Hamburger Oddset-Pokalwettbewerbs. Die Saseler haben allen Grund, zuversichtlich in das Topspiel des Achtelfinals zu gehen, sind sie für den Pokalverteidiger doch so etwas wie ein „Angstgegner“. Zwar gewann Dassendorf das letzte Duell am 31. Oktober am Parkweg mit 3:0, im Hinspiel hatte Sasel in Dassendorf allerdings einen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Sieg gedreht und damit seinen Coup aus dem November vergangenen Jahres wiederholt.
Ein schnelles Tor wie gegen Wedel käme Sasel nicht ungelegen: Jean-Lucas Gerken traf schon in der ersten Minute zum 1:0. Mazlum Oguz (15. Minute) erhöhte auf 2:0, ehe Enzo Simon (38.) für die Gäste verkürzte. Gerken (78.) stellte mit seinem achten Saisontreffer den alten Abstand wieder her, kurz darauf erzielte Tobias Steddin (82.) sogar das 4:1. (HA)