Home » 35:17 – SG Hamburg-Nord feiert höchsten Saisonsieg

35:17 – SG Hamburg-Nord feiert höchsten Saisonsieg - Ausgabe 07.11.2018

Poppenbüttel – In ihrem Hallenheft „Bärenblatt“ hatten die Handballer des SG WIFT Neumünster der SG Hamburg-Nord einen heißen Tanz angekündigt. Doch daraus wurde nichts: Das Duell der beiden Tabellennachbarn in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein war einseitiger als von allen erwartet.
Die seit Ende September von Sieg zu Sieg eilenden Gäste lieferten in Neumünster ihr vorläufiges Meisterstück ab: Mit 35:17 (15:11) gelang der bislang deutlichste Saisonerfolg. Damit festigte die Mannschaft den sechsten Tabellenrang. Eine Viertelstunde lang war die Partie umkämpft, dann machten die Hamburger mit einem 7:0-Lauf aus einem 6:7-Rückstand eine 13:7-Führung, die anschließend kontinuierlich anwuchs.
Erfreulich: Alle zwölf eingesetzten Feldspieler waren mit Toren am Sieg beteiligt: Als bester Schütze glänzte Lasse Jonsson, der achtmal traf – und alle vier Siebenmeter nervenstark verwandelte. Kristof Evermann war viermal erfolgreich. Die anderen Tore erzielten Robin Samusch, Mats Petersen, Flemming Delfs, Tim Siebert, Toni Koppatz (je 3), Malte Paetzel, Raphael Höfer (je 2), Elias Fischer und Sören Sojka (je 1).
Nächster Gegner ist am Sonnabend (18 Uhr, Tegelsbarg) der Tabellenachte HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve.
(HA)