Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

So viel mehr als Meer

1. September 2021

Das Blue Mare setzt auf Fisch und Fleisch

LANGENHORN Seit diesem Mai herrscht eine frische Meeresbrise im Blue Mare: Die Hamburger Gastro-Unternehmer Manuel Hauck und Pooya Pour Maleki tischen edlen Fisch und feines Fleisch auf. Das Heimat-Echo hat mal in der Küche vorbeigeschaut und in die Töpfe geguckt.

Von Marius Leweke

„Steinbutt ist derzeit unser Top-Seller“, erzählt Manuel Hauck. Der Fisch aus nachhaltigem Fang kommt mit Steinpilz, Kartoffelpüree und Weißwein Veloute auf den Tisch. „Da sind wir ziemlich klassisch.“ Norddeutsch mit einem Touch Exotik: So beschreibt der Gastronom das Konzept des schicken Restaurants im Langenhorner Valvo-Park. Seit Januar sind die Betreiber an Bord und haben erst einmal von Grund auf renoviert. Eine riesige goldene Gorilla-Statue thront im Saal, der 110 Gästen Raum bietet. Auf der Terrasse stehen unter einer großen, beheizbaren Markise weitere 170 Plätze parat. Die Einrichtung ist in maritimen Blau-Tönen gehalten – passend zur Speisekarte, die mit unterschiedlichem Meeresfisch glänzt, aber auch mit ausgewählten Fleisch-Spezialitäten wie Rinderfilet, zwei Tage lang gegartem Schweinebauch und Lammrücken.

BlueMare_DSCF1450
Baby-Steinbutt und Sushi-Platte: Servicekraft Vasile Diaconu präsentiert die Publikums-Lieblinge das Blue Mare. Foto: Marius Leweke

Bekannt ist das Blue Mare, das auch einen Abhol- und Liefer-Service anbietet, vor allem auch für seine Sushi-Auswahl. Rote Bete Sashimi mit Süßkartoffel und Tempura Spargel Maki, aus denen der grüne Spargel wie ein kleiner Turm herausragt, überzeugen nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch. Kein Wunder „Die Überraschungsplatte für zwei Personen ist ein echter Dauerbrenner bei unseren Gästen.“ Und ein echter Genuss für Auge und Gaumen, mag man ergänzen.
Hauck und Maleki legen beim Einkauf Wert auf Nachhaltigkeit, hohe Qualität und Frische. „Alle unsere Fische stammen aus zertifiziertem Fang“, sagt Manuel Hauck. Chefkoch Erik Rivera de Kolschen passt seine Speisekarte behutsam der Saison an. Der mancherorts praktizierte ständige Wechsel des Angebots passt nicht ins Konzept des Blue Mare. Die Mehrzahl der Stammgäste schätzt diese Kontinuität, weiß Inhaber Manuel Hauck. „Und bei der Qualität machen wir sowieso keine Kompromisse und ich bin überzeugt, dass der Gast das schmeckt.“

Restaurant Blue Mare, Tarpen 40, 22419 Hamburg, Telefon 040 50 09 19 02, Sonntag bis Donnerstag 11:30 – 22 Uhr, Freitag und Samstag 11:30 – 23 Uhr, wochentags bis 15 Uhr, Mittagstisch zu ermäßigten Preisen. www.bluemare-hamburg.de

Nikkei Ceviche – schnell, frisch und lecker
4 Limetten, 1 Avocado, 1 rote Zwiebel, 200g Thunfisch in Sashimi Qualität, 5g gepuffter Quinoa / alternativ Sesam. Koriander, Salz / Pfeffer
Thunfisch und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und für fünf Minuten in den Limettensaft einlegen. Anschließend den Thunfisch und die Zwiebel auf einem Teller schön anrichten. Avocado würfeln und schön platzieren, Korianderblätter zupfen und platzieren, anschließen den gepufften Quinoa oder Sesam darüber streuen. Nach Belieben mit ein wenig Salz und Pfeffer abschmecken. So einfach, so schnell, so lecker!

BlueMare_DSCF1468
Foto: Marius Leweke

Last modified: 2. September 2021

Comments are closed.