Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

STIKO empfiehlt Impfung für alle ab 12 Jahren

18. August 2021

Schulbehörde bereitet Impfangebote für die Schüler vor

HAMBURG Zusätzlich zu den bereits bestehenden Impfangeboten für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren plant die Stadt jetzt auch Impfangebote an den weiterführenden Schulen.
„Am 16. August hat die Ständige Impf-Kommission (STIKO) eine neue Empfehlung veröffentlicht“, erklärt Schulsenator Ties Rabe. Die STIKO kommt „in der Gesamtschau der aktuell verfügbaren Evidenz zu dem Schluss, die Impfung mit einem der beiden mRNA-Impfstoffe auch für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren ohne Vorerkrankung zu empfehlen.“ Dadurch sollen auch indirekte Folgen von SARS-COV-2-Infektionen, wie Einschränkungen der sozialen und kulturellen Teilhabe abgemildert werden. Die STIKO macht deutlich, dass schwerwiegende unerwünschte Ereignisse nach Impfungen bislang nicht nachgewiesen worden sind, obwohl alleine in den USA und Kanada in dieser Altersgruppe bisher über 12 Millionen Impfdosen verabreicht wurden. Sie macht allerdings auch noch einmal darauf aufmerksam, dass Corona in der Regel bei Kindern und Jugendlichen keine schwere Erkrankung ist. „Die Mehrzahl der Infektionen verläuft asymptomatisch oder mit milden Symptomen; Todesfälle kommen bei Kindern und Jugendlichen ohne Vorerkrankung praktisch nicht vor.“ (red)

Last modified: 4. November 2021

Comments are closed.