Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

Wo bleiben die Lösungskonzepte für den Amateursport?

29. April 2021

Formsache – Die Sportkolumne von Sebastian Conrad

In den vergangenen Tagen war ich auf der Suche nach Lösungs- und Öffnungskonzepten für den Amateursport in Zeiten von Corona. Bis auf einige Kommentare und regionale Modellprojekte habe ich leider kaum ganzheitliche Konzeptvorschläge gefunden. Seit Monaten scheint es von der Politik kaum Zugeständnisse für den organisierten Amateur- und Breitensport zu geben. Für den Amateursport wie für Kultur und Gastronomie gibt es bisher – bis auf wenige Ausnahmen – nur ein Motto: geschlossen halten. Dabei waren es gerade die Sportvereine, die im vergangenen Jahr verantwortungsbewusste Hygieneschutzkonzepte ausgearbeitet hatten und ihren Mitgliedern vernünftige Bewegungsangebote machten. Natürlich ist mir bewusst, dass diese Konzepte erst umgesetzt werden können, wenn wir die dritte Welle überstanden und mittels Impfungen das Virus besser in den Griff bekommen habe. Doch die öffentliche Auseinandersetzung über intelligente, kreative und machbare Konzepte wird von Sportlerinnen und Sportlern, Ehrenamtlichen und Unternehmern jetzt eingefordert. Gut so!

So erreichen Sie mich: Sport@heimatecho.de

Last modified: 29. April 2021

Comments are closed.