Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

330 Krankenhausmitarbeiter sind jetzt geimpft

20. Januar 2021

Start im Amalie Sieveking und 2. Impfung in Poppenbüttel erfolgreich

VOLKSDORF/POPPENBÜTTEL Im Volksdorfer Amalie Sieveking Krankenhaus sind zum Jahresbeginn die ersten 330 Mitarbeiter in zwei Impfaktionen gegen das Corona-Virus geimpft worden. Zuerst erhielt das Personal aus den Bereichen CoVID-Isolierstation, Intensivmedizin und Zentrale Notaufnahme den BioNTech/Pfizer-Impfstoff. Im Hospital zum Heiligen Geist ist die zweite Impfrunde abgeschlossen.

Von Matthias Damm und Sebastian Conrad

Die Impfdosen lieferte das Deutsche Rote Kreuz im Auftrag der Hamburger Sozialbehörde an das Krankenhaus. Bei dem Transport war darauf zu achten, dass der Impfstoff gegenüber Erschütterungen sehr empfindlich reagiert, außerdem muss die Impfung nach Auslieferung binnen fünf Tagen erfolgen. Geschäftsführer Sascha Altendorf: „Wir sind sehr dankbar für die Bereitstellung des Impfstoffes. Die Impfbereitschaft bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist hoch.“ Mit weiteren Impfstoff-Lieferungen kann auch das übrige Personal der insgesamt 850 Beschäftigten durch die hauseigenen Impfteams versorgt werden, wobei für den kompletten Schutz vor dem Corona-Virus eine Folgeimpfung nach drei Wochen erforderlich ist. Auch sonst begann das neue Jahr gut für das Amalie Sieveking Krankenhaus: Die Wiederaufnahme der stationären Patientenversorgung nach Überwindung einer angespannten Lage durch zahlreiche Covid-19-Infektionen gelang am 30. Dezember reibungslos. Die Klinik nimmt auch wieder an der Not- und Unfallversorgung teil, auch die Geburtshilfe hat die Arbeit wieder aufgenommen. Am 1. Januar erblickten gleich drei Neujahrsbabys im Amalie-Geburtszentrum das Licht der Welt. Planbare Eingriffe werden aufgrund der angespannten pandemischen Lage allerdings vorerst nur in medizinisch nicht aufschiebbaren Fällen vorgenommen. „Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme und hoffen sehr, dass sich die hohen Infektionszahlen bald deutlich reduzieren. Wir können alle durch unser Verhalten dazu beitragen“, sagt Geschäftsführer Altendorf.

Corona Impfung im Haus Goldregen im Hospital zum Heiligen Geist
Im Haus Goldregen, einem der Pflegehäuser, impft der Hausarzt Dr. Ivo Tettenborn die Mitarbeiterin Beate Heimüller Foto: Jan Waßmuth

Im Hospital zum Heiligen Geist (HzHG) in Poppenbüttel ist die zweite Impfrunde abgeschlossen. Die 84-jährige Bewohnerin Karin Siewers, die am 26. Dezember 2020 als erste Hamburgerin hier gegen Corona geimpft wurde, erhielt am vergangenen Sonntag ihre zweite Spritze. Für einen wirksamen Schutz gegen das Coronavirus muss man grundsätzlich zwei Mal geimpft werden.

Mehr als 1.300 Impfdosen verimpft

Sabine Hinz, Marketingleiterin des HzHG, berichtete dem Heimat-Echo: „Mehr als 1.300 Impfdosen sind von Sonntag bis Dienstag verimpft worden. Es hat alles reibungslos geklappt.” Die Erleichterung im HzHG ist groß, auch wenn sich für Bewohnerinnen und Bewohner sowie Besucher erst einmal nichts ändert. Es bleibt auch nach der zweiten Impfung bei der Regel, dass jeweils nur eine Person mit FFP2-Maske und einem negativen Corona-Test zu Besuch kommen darf.

Corona Impfstoff Lieferung vor dem Amalie Sieveking Krankenhaus in Volksdorf
Geschäftsführer Sascha Altendorf (r) und Pflegedirektorin Maike Sellentin freuen sich über die erste Covid-19 Impfstoff-Lieferung im Amalie Sieveking Krankenhaus
Foto: Immanuel Albertinen Diakonie

Last modified: 21. Januar 2021

Comments are closed.