Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

Die richtige Schule finden

6. Januar 2021

Schulen in der Region präsentieren ihre Angebote und Profile online

WALDDÖRFER/ALSTERTAL Für die jetzigen Viertklässler und ihre Eltern steht in wenigen Monaten der Wechsel auf eine weiterführende Schule an. Zur Wahl stehen verschiedene Stadtteilschulen und Gymnasien in Poppenbüttel, Sasel, Volksdorf, Meiendorf und Oldenfelde. Sie stellen sich auf den folgenden Seiten mit ihren Profilen und Angeboten vor.

Bedingt durch die andauernde Corona-Pandemie können die Schulen nicht wie gewohnt zum „Tag der offenen Tür“ oder anderen Kennenlern-Veranstaltungen einladen, sondern präsentieren sich mit ihren Angeboten digital. Auf den Homepages finden die Eltern zum Beispiel Info-Filme, virtuelle Rundgänge durch die Schulen oder Info-Flyer und Newsletter. Trotzdem ist auch das persönliche Gespräch mit den Schul- und Stufenleitern nach telefonischer Anmeldung in den meisten Schulen nach wie vor möglich.

Der Schulwechsel ist für Eltern und Kinder ein großer Schritt: Familien müssen entscheiden, welche Schule die richtige ist für ihr Kind. Wichtige Fragen sind: Welche Profile und Schwerpunkte werden angeboten? Gibt es ein Ganztagsangebot und eine Mensa? Wie groß oder klein ist die jeweilige Schule und wie sieht es mit der technischen Ausstattung aus?

Wichtige Begriffe kurz erklärt

Das Thema „Europa“ wird an einigen Schulen großgeschrieben. Sie nennen sich Europa-Schule und fördern Begegnung und Dialog in der interkulturellen Zusammenarbeit. Einige Schulen bieten den Unterricht zweisprachig an. Andere Schulen sind als Erasmus+-Schulen bekannt. Erasmus+ unterstützt die Ziele der EU-Strategie „Europa 2020“ für Wachstum, Arbeitsplätze, soziale Gerechtigkeit und Integration. Zu den wichtigsten Zielen für den Schulbereich zählen die für Arbeitsmarkt und Gesellschaft benötigten Schlüsselkompetenzen zu verbessern, die beruflichen Kompetenzen von Lehrkräften und Schulleitungen zu stärken und die Teilnahme an und die Qualität der frühkindlichen Betreuung, Bildung und Erziehung zu verbessern. Wenn eine Schule sich als MINT-freundliche Schule bezeichnet, weist das auf den naturwissenschaftlichen Bereich hin. MINT-Fächer ist eine zusammenfassende Bezeichnung von Unterrichtsfächern aus den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik.

Themen wie Integration und Toleranz werden an allen Schulen groß geschrieben. Den Kindern werden wichtige gesellschaftliche Werte vermittelt und sie lernen Toleranz und gegenseitige Wertschätzung kennen. Die aktuelle Corona-Pandemie mit dem Wechsel von Distanzunterricht und Homeschooling ist eine große Herausforderung für alle Beteiligten, die nur mit viel Geduld und der Bereitschaft, Regeln zu akzeptieren, gemeinsam gemeistert werden kann. Deshalb sind alle Eltern angehalten, sich regelmäßig auf den Homepages der Schulen über den aktuellen Stand zu informieren. So gelingt der Start auf den neuen Schulen auch unter den ungewohnten Bedingungen. (str)

Schule

Last modified: 6. Januar 2021

Comments are closed.