Willkommen in den Walddörfern und im Alstertal

Sasel startet mit eigenem Adventskalender

21. Oktober 2020

Lions Club und Saseler Gewerbetreibende bringen gemeinsam 3500 Kalender für den guten Zweck raus

SASEL Der Lions Club Hamburg-Walddörfer hat sich mit zahlreichen Veranstaltungen einen Namen gemacht. Die Tombola, die ihren Höhepunkt beim Stadtfest in Volksdorf fand, war legendär. Jetzt setzt der Club wieder ein Zeichen: Mit Benefiz-Adventskalendern, die er zusammen mit der Interessen- und Werbegemeinschaft Saseler Gewerbetreibender e.V. ins Leben gerufen hat. Die Idee: Für fünf Euro 24 Türchen öffnen, selbst tolle Preise im Gesamtwert von 4500 Euro gewinnen und anderen etwas Gutes tun.

Von Susanne Holz

In festliche Stimmung ist der Lions Club Hamburg-Walddörfer schon lange vor Weihnachten gekommen. Die Idee, in Sasel einen Benefiz-Adventskalender anzubieten, entstand vor Monaten. Keine kleine Aktion, sondern ein echtes Großprojekt, wie sich schnell herausstellte. „Denn ein Adventskalender mit 24 Gewinnen ist im Grunde eine kleine Lotterie – und mit genauso vielen Auflagen verbunden“, weiß Michael Sommer, Mitglied der Lions. Jeder der 3500 Saseler Adventskalender hat mit seiner individuellen Gewinnnummer an jedem der 24 Tage die Chance zu gewinnen. Das bedeutet aber auch: Ebenso viele Geschäftsleute mussten gefunden werden, die einen Preis sponsern. „Uns war es wichtig, wirklich richtig gute Gewinne anzubieten“, sagt Michael Sommer. Die Bilanz kurz vor dem Start: Es hat geklappt. Hinter den 24 Türchen finden sich attraktive Preise, die Lust auf einen Bummel durch Sasel machen und eine echte Freude sind. Sogar zwei Gramm Gold warten auf einen Gewinner!
„Die Idee eines Benefiz-Adventskalenders haben wir von anderen Lions Clubs übernommen und sind gespannt, ob das bei uns in Sasel genauso gut Anklang findet, wie beispielsweise in Lübeck, wo die Kalender binnen zwei Wochen ausverkauft waren. Das wäre natürlich klasse“, freut sich Jörg Harengerd, Präsident des Lions Club Hamburg-Walddörfer.

„Preise in kürzester Zeit zusammengekommen“

IWG-Vorstand Henning Ziggert ist begeistert von den Gewerbetreibenden rund um den Saseler Markt. „Obwohl wir uns auch in der Vergangenheit immer wieder für soziale Projekte engagiert haben, war es schön zu sehen, wie viele Preise in kürzester Zeit zusammengekommen sind.“ Nun sind es so viele geworden, dass fast jeden Tag sogar zwei bis drei Gewinner gezogen werden können.
Das Besondere: Der Adventskalender bietet die Möglichkeit, nicht nur selbst etwas zu gewinnen, sondern zugleich etwas Gutes zu tun. Denn von dem Gesamterlös werden zu gleichen Teilen zwei soziale Projekte in der unmittelbaren Nachbarschaft unterstützt. Das ist zum einen das Projekt „Klasse 2000“, ein Sucht- und Gewaltpräventionsprojekt, das dem Lions Club schon lange am Herzen liegt. In diesem Unterrichtsprogramm werden Grundschulkinder darin unterstützt, gesund aufzuwachsen und sich zu starken Persönlichkeiten zu entwickeln, die ihr Leben aktiv ohne Sucht und Gewalt gestalten.
Das zweite Projekt ist „tatkräftig e.V.“, ein Verein zur Stärkung des freiwilligen Engagements. Nach dem Prinzip „1 Team. 1 Tag. 1 Ziel.“ werden eintägige Hilfseinsätze für Gruppen in der Region organisiert, die Menschen und Projekte unterstützen, die aus verschiedenen Gründen auf Hilfe angewiesen sind. Im Fokus stehen dabei Begegnungen auf Augenhöhe, neue Perspektiven und Lust auf mehr Engagement.

Bei der Ziehung der Preise Ende November wird es spannend. Damit alles seine Ordnung hat, wird ein Notar anwesend sein. Die Glücksnummern werden täglich auf der Homepage des Lions Clubs (www.lions-club-walddoerfer.de) und im Heimat-Echo veröffentlicht.
Wer gewonnen hat, sollte die Gutscheine gleich einlösen. Werden sie das nicht, verfallen sie zugunsten der beiden sozialen Projekte.

Jörg Harengerd (Präsident des Lions Club Hamburg-Walddörfer), Henning Ziggert (Vorsitzender der IWG) und Michael Sommer (Lions Club Mitglied und Initiator der Aktion) hoffen auf viel Zuspruch.

Last modified: 17. Dezember 2020

Comments are closed.